ServiceüberblickHohenemser Literaturpreis

Hohenemser Literaturpreis

Die im „Dreiländereck“ zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz gelegene Stadt Hohenems ist seit jeher durch einen regen kulturellen Austausch und durch grenzüberschreitende Beziehungen gekennzeichnet. Jede Gesellschaft, die von der Vielfalt lebt, bekommt dadurch die Chance zur kulturellen Bereicherung durch Neues und Unerwartetes. Die Literatur im deutschsprachigen Raum profitiert von diesem grenzüberschreitenden kulturellen Wandel, der mit der erlernten Sprache Deutsch genau dieses Neue und Unerwartete formt und so die literarische Szene bereichert und erweitert.

Der „Hohenemser Literaturpreis für deutschsprachige Autor*innen nichtdeutscher Erstsprache“, der seit 2009 alle zwei Jahre verliehen wird, soll diesen Prozess hervorheben und zur Geltung bringen. 

Hohenemser Literaturpreis 2023

Der Preis ist mit gesamt € 7.000 dotiert. Die Ausschreibung zum 8. Hohenemser Literaturpreis finden Sie hier.

Der Annahmeschluss für die Einreichungen ist am 13. Februar 2023.

Die Verleihung findet im Juni 2023 in Hohenems statt.

Benachrichtigungen (z.B. Veranstaltungshinweise, Warnhinweise) aktivieren? Aktivieren Ablehnen