A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan

Hohenemser Literatur Programmübersicht

Hohenemser Literatur Übersichtsplan Online

Samstag, 19. Juni
14:30 „Die kleine Raupe Nimmer-satt“ in vielen Sprachen von vielen jungen Leserinnen und Lesern aus unterschiedlichen Nationen gelesen.
15:00 Lesung „Circus Domani“ in die verzauberte Welt des Zirkus.
16:00 Sagenwanderung mit Monika Hehle, das wird ein besonderes Spektakel – Wer findet das goldene Kegelspiel?
Ab 16.30 sorgen Poetry & Guests von und mit der OJAH und die Mitmachbühne für einen erlebnisrei-chen Ausklang des Starts.

Bei Schlechtwetter findet das Programm ab 15 Uhr, beginnend mit „Circus Domani“, im Salomon-Sulzer-Saal statt. Die Entscheidung fällt am 18. Juni nachmittags.
Aktuelle Infos gibt es dann im Ver-anstaltungskalender auf www.hohenems.at, auf Facebook und auf Instagram.

Sonntag, 20. Juni
Mit dem Vergessen leben lernen
Das Thema Demenz ist in unserer Gesellschaft mittlerweile kein Tabuthema mehr – im Gegenteil: die Integration und Unterstützung für Betroffene und Angehörige wird immer größer.
Petra Pellini-Forcher, Preisträgerin des Vorarlberger Literaturpreises 2021, liest am 20. Juni aus ihrem Siegertext „Am Puls der Zeit“, der genau von diesen Erfahrungen in Umgang mit Demenz handelt.
Die Lesung findet im Kaschmir Club statt und ist auch als Live-Stream erlebbar.
Ort: Kaschmir Club

Montag, 21. Juni
Heinz Erhardt  und der letzte Whisky 18:30 Innenhof Juwelier Weirather

Dienstag, 22. Juni
Langer Bücherabend in der Bücherei und Buchhandlung Lesezeichen

Mittwoch, 23. Juni
Der letzte Whisky beim Vorkoster, 18:30 - einzelne Restplätze sind noch vorhanden.

Donnerstag, 24. Juni
Frida Kahlo beim FRAUENZIMMER und im FRIDA
Frida Kahlo – die berühmte mexikanische Künstlerin, Schriftstellerin, Feministin, Kämpferin und Vorbild der nachfolgenden Generationen bis heute – ist zu Gast in Hohenems.
Ab Donnerstag, 24. Juni ist sie zwischen dem FRAUENZIMMER am Schlossplatz und dem FRIDA Bioladen in der Marktstraße unterwegs und erzählt ihre Geschichte – für die von Frida Kahlo verteilten
Postkarten gibt es 20% auf ein Lieblingsteil im FRAUENZIMMER sowie ein Kolibri-Eis bei FRIDA im Bioladen – einfach abstempeln lassen, sich freuen und genießen.

Pop-Up-Lesungen abends in der Innenstadt
Am Donnerstag, 24. Juni abends lebt die Hohenemser Innenstadt auf: Vom Jüdischen Museum über die Schweizer Straße zur Harrachgasse in die Marktstraße – Erzählungen, Lesemomente und
kulinari-sche Rezeptromane – dieser Abend ist einen Besuch wert! Die Details dazu:
Anika Reichwald liest Anekdoten und Kurzgeschichten aus der jüdischen Geschichte der Stadt Ho-henems. Ab 17.30 Uhr, an unterschiedlichen Orten rund um das jüdische Museum Hohenems.

„Pasta Per Due“ – diesen romantischen Rezeptroman in deutscher Sprache mit kulinarischen Genüs-sen erlebt man bei FEINKOSTINA in der Schweizerstraße.
Eine biografische Erzählung findet sich in der Harrachgasse: Guntram Reis erzählt aus dem Leben von Leo Jäger, Großvater von Heidrun Engl (BUNTA LADA), über sein bewegtes Leben und die
Textilge-schichte in Hohenems und sorgt so für Momente des Innehaltens. Die Erzählung findet ein weiteres Mal im BUNTA LADA am Freitag, 25. Juni nachmittags statt.

Im FRIDA Bioladen erzählt Frida Kahlo bewegende Momente aus ihrem Leben – eine Kooperation von FRAUENZIMMER am Schlossplatz und FRIDA Bioladen.

Freitag, 25. Juni
Preisverleihung aUGUST* am Fair-Future-Platz
Der neue Jugendpreis der Sprache wird heuer erstmals vergeben und das in Kooperation mit einem wichtigen Jubiläum: Das Sommernachtskino der OJAH feiert sein 10-jähriges Bestehen –
ein idealer Rahmen für den neuen Preis und seine Botschaft von #MUT, #VIELFALT und #STIMME.

Samstag, 26. Juni
7. Hohenemser Literaturpreis auf neuen Wegen
Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird heuer erstmals nicht im Vorfeld bekanntgegeben, sondern erst im Rahmen der Veranstaltung selbst. Die Veranstaltung ist nicht nur öffentlich zugänglich,
sondern auch per Live-Stream verfügbar.

Zum Selbsterleben
Der Hohenemser Literaturpfad kann in der Innenstadt zu entdeckt werden und regt einmal mehr zu neuen Blickwinkeln an.
Der Landgasthof Hirschen hat für die gesamte „Hohenemser Literatur – Woche“ ein Asterix-Menü zusammengestellt. Man darf gespannt sein, welche Überraschungen neben Wildschwein und Zau-bertrank auf
alle Genießer*innen warten!
Das Café Lorenz hat eine „Literaturschnitte“ kreiert und das Schlosscafé ein „literarisches Dessert“, beide wunderbar angepasst an die neue Hohenemser Literatur: qualitativ, fruchtig, frisch und
ein wenig exotisch. Probieren absolut empfehlenswert.
Bei den beiden Juwelieren Anna Waibel und Weirather findet sich das Rätsel zur Rheingold-Schnitzeljagd: Wer findet den goldenen Ring?
Die neuesten Werke aus dem Bucherverlag werden im Schaufenster der Kaulfus-Apotheke präsen-tiert – und es ist für alle etwas dabei!

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie auf www.hohenems.at/kultur