A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan

Kaffee-Luz zum Schweizer Nationalfeiertag

Roland Adlassnigg wartet mit „Kaffee-Lutz“ auf die Teilnehmer. (Foto: Verkehrsverein Hohenems)

Abendwanderung samt Kunstaktion am 1. August auf Alt-Ems

Um die eigene „Work-Life-Balance“ zu finden laden Bildhauer Roland Adlassnigg und der Verkehrsverein Hohenems am 1. August zur Abendwanderung auf den Schlossberg ein. Der Termin ist bewusst gewählt. Im 15. Jahrhundert haben es die Appenzeller nicht gut mit den Emsern gemeint. Alt-Ems wurde belagert, eingenommen und zerstört. „Am 1. August schießen wir zurück.“ So Roland Adlassnigg.

Auf den Schlossberg erwartet die Teilnehmer die bekannte Schnaps- und Espressobar des Künstlers. Dem Datum entsprechend wird „Kaffee-Luz“ serviert und über die Appenzeller bzw. die Helvetier sinniert. Im Pulverturm wird experimentiert (und zurück geschossen).

Die Abendwanderung findet nur bei trockenem Wetter statt. Treffpunkt ist um 20 Uhr auf dem Schlossberg im Areal der Burgruine. Es wird empfohlen, eine Taschenlampe dabei zu haben.

Roland Adlassnigg ist der mittlerweile sechste Künstler, der sich mit Alt-Ems bzw. dem Schlossberg auseinander setzt. Der Rankweiler Bildhauer führt mit seiner Installation „Work-Life-Balance“ auf Alt-Ems Vergangenheit und Gegenwart unter dieser Begrifflichkeit zusammen. Work-Life-Balance steht für einen Zustand, der Arbeits- und Privatleben in Einklang bringt oder bringen soll. Das mehrteilige Werk in der Burgruine erinnert die Besucher an einen Spielplatz. Zum Beispiel mit einer Schaukel um die Seele baumeln zu lassen. Oder so einer Art „Gigagampfa“ (Wippe) um die Balance wieder herzustellen. An der Spitze der Wippe thront ein mit Plattgold überzogener Kegel, der durchaus Bezug zur Alt-Ems-Sage des „Goldenen Kegelspiels“ zulässt.

Kaffee-Luz

Eine Schweizer Spezialität, auch "Kaffee fertig" genannt: Kaffee aufbrühen. Würfelzucker und einen guten Schnaps hineingeben, gut umrühren, genießen.