ServiceüberblickaUGUST* 2021

aUGUST* 2021

Jugendpreis der Sprache 2021

2021 gab es erstmal im Rahmen des Hohenemser Literaturpreises einen Jugendpreis der Sprache für ALLE: Autor*innen, Journalist*innen, Sprachkünstler*innen und Schreibbegeisterte zwischen 14 und 21 Jahren.

Bei aUGUST* spricht die junge Generation selbst – frei und direkt heraus.

Starke Stimmen – aUGUST* Preisträger*innen

Die drei Siegertexte wurden vom Vorarlberger Autor und Kulturvermittler Muhammet Ali Baş ausgewählt. Den aUGUST* haben NOAH ZEPTER mit seinem Text „um einander zu treffen, irgendjemanden“, RABEA BRAUNSCHNEIDER mit „gerädert“ und ROBIN DE SILVA mit „days, places“ für sich entschieden.

 

aUGUST* steht für #Mut #Stimme geben #Vielfalt.

„Mit dem august* durften wir gemeinsam mit der Stadt Hohenems eine außergewöhnliche Einladung an die Generation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen aussprechen. Die Bandbreite der Textgenres, für die sich der august* öffnet, trifft auf eine ebenso vielfältige wie diverse Generation aktueller junger Stimmen, deren Ausdrucksformen munter und mit viel Freude am Experiment traditionelle Erwartungshaltungen aufbrechen. Es sind diese Stimmen, die unsere Welt von morgen bewegen und die heute mit dem august* ihre Bühne finden – mitten in Hohenems.“
Frauke Kühn, literatur:vorarlberg netzwerk, www.literatur.ist

„Literatur erlaubt viel, ne Sicht nach Innen, nach Außen, ne Sicht aus Links, Rechts, Unten, Oben, 360°. Literatur gibt Raum, für sich, für die eigenen Gedanken, Realitäten und Fantasien. Literatur öffnet, erweitert, beleuchtet und lässt auch in Behauptungen sonnen. Ich finde es sehr wichtig jungen Menschen Möglichkeiten zu zeigen, aus ihrer Kreativität zu schöpfen und bin deshalb gerne ein Teil von aUGUST*“
Muhammet Ali Baş

 

aUGUST* made with love – die Soundinstallation

Die Künstlerin Carolyn Amann, selbst Literatin, Dramatikerin und gebürtige Hohenemserin, setzte die Siegertexte zu einer Soundinstallation um. Schauspielerin Michaela Vogel hat den drei Werken
eine Stimme verliehen, der Klangkünstler Lenard Gimpel die passende Geräuschkulisse konstruiert.

Das Wort stellt sich neben startende und abklingende Motoren, tänzelt eilenden Schritten nach und gesellt sich zur innehaltenden Zuhörerschaft.

Von 23. Juli bis 15. August 2021 ist die aUGUST*-Soundinstallation zu Gast beim Poolbar Festival in Feldkirch und in der Reichenfeld Tiefgarage Feldkirch zu erleben.
https://www.poolbar.at/news-posts/literatur-als-soundinstallation-in-der-tiefgarage

Konzept/Aufnahmeregie: Carolyn Amann
Mix und Klangräume: Lenard Gimpel
Sprecherin: Michaela Vogel
Technik: HF Technik

Eine wundervolle Kooperation der Stadt Hohenems mit literatur.ist , dem Poolbar Festival www.poolbar.at
– mit Unterstützung von HF Technik , COLLINI , ZM3

„Auch die Kunst verändert sich mit der Entwicklung der Menschheit. In der heutigen Zeit ist unter anderem auch Platz für digitale Kunst. Wir als technischer Dienstleister fördern diese Entwicklung und freuen uns, für die Künstler den ausführenden Part in Form einer Teamarbeit abzudecken.“
Harald Fink, Geschäftsführer HF Technik

 

aUGUST* Stories: mutige Lehrlinge

Im Rahmen des neuen Jugendpreises der Sprache aus Hohenems ermöglichte die Firma Collini ihren Lehrlingen eine Workshop-Reihe, um ihre eigene Geschichte zum Thema #Mut zu erzählen.

Der aUGUST* ergänzt seit diesem Jahr den Hohenemser Literaturpreis, mit dem Ziel, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, selbst zu sprechen und ihre Stimme zu gesellschaftlichen Themen zu erheben.
Mit den aUGUST* Stories, erdacht von Frauke Kühn in Zusammenarbeit mit der Stadt Hohenems, erzählen Lehrlinge und junge Mitarbeiter*innen der Firma Collini an deren Standorten im deutsch-sprachigen Raum ihre Geschichte zum Thema #Mut.

Das Ergebnis: beeindruckend offene Geschichten, Bilder, Videos für die digitalen Plattformen, die im Rahmen der Hohenemser Literatur 2021 präsentiert wurden.

„Die aUGUST* Stories sind eine wunderbare Gelegenheit für die Lehrlinge der Firma Collini gewesen, um sich niederschwellig mit Schreiben und Literatur zu befassen und in Kontakt mit SchriftstellerInnen zu kommen, sodass ihnen eine kulturelle Teilhabe in unserer Gesell-schaft ermöglicht wird – im Sinne eines größeren Zusammenhalts.“
Egbert Amann Ölz, Personal- und Organisationsentwickler, Collini

 

aUGUST* outdoor

Das Design im oberen Bereich der Seite ist Teil der Bachelor-Arbeit von Magdalena Drexel ein Projekt von Magdalena Drexel (FH Vorarlberg)
Eine kurze Übersicht über ihre Gedanken dazu könnt ihr hier lesen:

a – das „a“ steht beim Preis aUGUST* für den Start, also den Anfang eines neuen Preises, sowie eines neuen Fixpunktes in der Stadt Hohenems.
U – Mit Sprache und Wörtern Geschichten formen – darum geht es beim aUGUST*. Mit dem interakti-ven Plakat U werden Jugendliche zum Thema lesen und schreiben befragt. So wird es möglich, dass das Thema direkt sichtbar wird und darauf hinweist, wie stark das Thema in der Gesellschaft verwur-zelt ist.
G – Wohin geht’s? Das Thema des diesjährigen Sprachpreises ist FORTBEWEGEN. Wir bewegen uns regelmäßig fort. Vor allem Jugendliche beschäftigt das Thema der Fortbewegung enorm. Man will dem Alltagsstress entfliehen, reisen, …. Und ist vielleicht nicht selbstverständlich mobil.
U – Offene Bücherkästen sind eine Möglichkeit für ALLE, ein Buch und das Thema Lesen wahrzunehmen. So gibt es eine Liste der offenen Bücherkästen in Vorarlberg, die mittels QR Code ermittelbar sind. Der Bezug zu Bibliotheken und den offenen Bücherkästen in Vorarlberg gibt eine Übersicht dazu.
S – Setz dich. Abschalten, verweilen, Lesen – um eine Entschleunigung möglich zu machen.
T – Das interaktive Plakat T verweist auf den Inhalt des Jugendpreises. Was denken die Jugendlichen über ihre Generation? Was macht ihre Generation aus? Was hebt sie von den anderen ab?
* – steht für die Vielfalt des Preises, der an jede Lebensform gerichtet ist.

„aUGUST* ist eine neue Form von Jugend und Sprache, ich wollte mit meinem Projekt an dieser tollen Idee mitwirken, die Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit für mich verkörpert. Literatur sollte viel mehr Bezug auf die Jugend nehmen und der aUGUST* macht das alles.“
Magdalena Drexel

 

aUGUST* wer?

Der Name stammt von August Brentano (1828-1886), gebürtigem Hohenemser, der in die USA auswanderte und dort den „American Dream“ lebte. Beginnend als Zeitungsjunge, gründete er „Brentano’s“, New Yorks größte und führende Buchhandelskette im 19. Jahrhundert. Diese war Begegnungsstätte für amerikanische Literaten wie Charles Dickens und Ralph Waldo Emerson.
mehr Informationen (Jüdisches Museum Hohenems)

August Brentanos Geschichte steht für die literarische Identität der Stadt Hohenems, verkörpert Weltoffenheit und Multikulturalität.
Das * steht für die Vielfalt dieses Preises, der sich an jede Identität und Lebensweise richtet.

Benachrichtigungen (z.B. Veranstaltungshinweise, Warnhinweise) aktivieren?    Aktivieren Ablehnen