A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.06.2011

Chronik 2009

Am 2. 3. 2009 - Präsentation und Diskussion des Projekts [lebensraum marktstraße] anhand der Unterlagen von Mag. Januschke (Stadtmarketing Lienz) im Planungs- und Bausausschuss.

Am 4. 3. 2009 - Präsentation und Diskussion des Projekts [lebensraum marktstraße] anhand der Unterlagen von Mag. Januschke (Stadtmarketing Lienz) im Kulturausschuss.

Am 17. 3. 2009 # Präsentation und Diskussion des Projekts [lebensraum marktstraße] anhand der Unterlagen von Mag. Januschke (Stadtmarketing Lienz) in der Stadtvertretung.

Information über die Gründung einer politischen Lenkungsgruppe.

Am 15. 4. 2009 fand die ersten Sitzung der politischen Lenkungsgruppe statt.

Diese stimmte der vorliegenden Budgetplanung bis 2011 zu.

Am 22. 4. 2009 fand die erste Eigentümerveranstaltung statt.

Am 5. 5. 2009 fand die Sitzung des Finanzausschusses statt.

Am 6. 5. 2009 fand die zweite Sitzung der Lenkungsgruppe statt.

In dieser Sitzung wurde die Fortführungsempfehlung für die Stadtvertretungssitzung am 12. 05. ausgesprochen und der weitere Zeitplan erstellt.

Am 12. 5. 2009 fand eine Stadtvertretungssitzung statt.

In dieser Sitzung wurde das Projekt [lebensraum marktstraße] beschlossen.

Am 2. 6. 2009 fand die zweite Eigentümerveranstaltung (Plenum) statt. In dieser Sitzung wurden die ersten beiden Themenkreise besprochen und installiert ([zusammenleben in der marktstraße] und [verkehr & mobilität]).

Weiters wurde die Form der Zusammenarbeit besprochen.

Am 16. 6. 2009 fand die erste Sitzung zum Themenkreis [verkehr & mobilität] im Gasthof Hirschen in der Marktstrasse statt.

Besprochen wurde das Thema "Mobilität in Hohenems". Das Verkehrskonzept wurde von DI Deuring (Stadtplanung) den Teilnehmer/innen vorgestellt. In der anschließenden Diskussion wurden die verschiedenen Aspekte der Verkehrsplanung erläutert.

Am 17. 06. 2009 fand die erste Sitzung zum Themenkreis [zusammenleben in der marktstraße] in den Geschäftsräumen von Frau Jaspers (Fusspflege Jaspers) in der Marktstrasse statt.

Die Teilnehmer/innen begannen das Thema [zusammenleben] von verschiedenen Standpunkten aus zu beschreiben, daraus entstand eine umfangreiche Liste mit Anregungen und Aufgaben für die nächsten Sitzungstermine.

Am 30. 06. 2009 fand die zweite Sitzung zum Themenkreis [verkehr & mobilität] im Gasthof Hirschen in der Marktstrasse statt.

Unter der Moderation von Klaus Gasser erstellten die Teilnehmer/innen eine Prioritätenliste für die Behandlung der anstehenden Themen. Zu einer regen Diskussion kam es dezüglich der zukünftigen Verkehrsraumgestaltung zwischen den beiden Häuserseiten.

Am 1. 7. 2009 fand die zweite Sitzung zum Themenkreis [zusammenleben in der marktstraße] in den Geschäftsräumen von Frau Jaspers (Fusspflege Jaspers) in der Marktstrasse statt.

Zum Auftakt der Sitzung gab es eine fachkundige Führung durch die Hohenemser Geschichte von Hugo Loacker und eine Begehung der Marktstrasse. Anschliessend wurden in der Diskussion verschiedene Themenschwerpunkte behandelt. Speziell die zukünftigen Nutzungen der Leerflächen waren den Sitzungsteilnehmer/innen ein sehr wichtiges Anliegen.

Am 26. 08. 2009 fand dritte Sitzung zum Themenkreis [zusammenleben in der marktstraße] statt.

Neben innerorganisatorischen Regelungen beschäftigten sich die Teilnehmer/innen mit der Bildung von Arbeitsschwerpunkten. Die zahlreichen Anregungen und Wortmeldungen der vergangenen Veranstaltungen wurden nach Themenbereichen gegliedert und entsprechend zugeordnet.

Am 21. 9. 2009 fand ein runder Tisch "Geschäftsleute der Marktstrasse" statt.

Die Unternehmer/innen sammelten Anregungen und besprachen Verbesserungsvorschläge. Die so entstandene Liste dient als Arbeitsgrundlage für den kommenden Themenkreis Wirtschaft.

Am 1. 10. 09 fand die dritte Sitzung der Lenkungsgruppe statt.

In dieser Sitzung wurde über den aktuellen Stand des Prozesses berichtet und der Zeitplan für den Herbst abgestimmt.

Am 6. 10. 2009 wurde in der dritten Sitzung des Themenkreises [verkehr & mobilität] detailliert über den möglichen Regelquerschnitt, also der Gestaltung der Verkehrsfläche zwischen den beiden Häuserzeilen, beraten.

Die Teilnehmer/innen haben sich auf einen Vorschlag des Büros M+G Ingeneure geeinigt. Die Fachabteilung der Stadt wird die Umsetzung mit dem Planungsbüro prüfen. Im Themenkreis wurde über weitere mobilitätsrelevante Massnahmen und deren Umsetzung beraten. Für die Präsentation der Ergebnisse im Plenum haben sich Walter Weirather und Arno Fitz bereit erklärt.

Am 7. 10. 2009 fand die vierte Sitzung des Themenkreises [zusammenleben in der marktstraße] statt.

Es wurden Leitgedanken für das Zusammenleben und erste Massnahmen für die Umsetzung besprochen. Für die Präsentation der Ergebnisse im Plenum haben sich Brigitte Mathis, Marianne Jaspers und Renate Djukic mit Roswitha Häfele bereit erklärt.

Am 22. 10. 2009 fand das dritte Plenum im Salomon-Sulzer-Saal statt.

Die Themenkreise präsentierten ihre Ergebnisse. Das Plenum empfahl die Weiterverfolgung der vorgestellten Themen und die Ausarbeitung von Umsetzungskonzepten für die Massnahmen. Die Aktion "Weihnachtsbaum" soll umgesetzt werden.

Am 28. 11. 2009 schmückten engagierte Eigentümer/innen und Geschäftsleute zusammen 27 kleine Christbäume, um der Markstrasse ein zusätzliches Weihnachtsflair zu verleihen.

Bei Weihnachtskeksen, Glühwein und Sonne wurden die Bäume mit sehr viel Liebe und Geschick dekoriert. Diese erstmalig durchgeführte Aktion ist auch von den zahlreichen Passant/innen immer wieder lobend erwähnt worden.