A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
15.11.2016

„Orient meets Okzident 4“

Organisatorin Vildan Ucar und Vizebürgermeister Bernhard Amann
Die Besucher/innen genossen Köstlichkeiten aller Art vom Buffet.

Am vergangenen Sonntag, dem 13. November 2016, fand bereits der vierte interkulturelle Sonntagsbrunch im Pfarrsaal St. Karl statt.

Die rund 90 Gäste erwartete ein reichhaltiges Buffet aus türkischen und österreichischen Speisen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie in den Vorjahren die Band „Istiklal Gecesi“. Organisiert wurde der alljährliche Brunch von Vildan Ucar, die ebenso wie Vizebürgermeister Bernhard Amann kurze Einführungsworte fand, ehe die Gäste zum kulinarischen Teil übergingen.

„Die Stadt Hohenems legt Wert auf ein gutes Zusammenleben und eine rasche Integration der neu Zugezogenen. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 1.240 Personen aus 53 Nationen neu nach Hohenems gezogen. Dem stehen 932 Wegzüge gegenüber. Die Stadt ist innerhalb der letzten zwölf Monate also um 308 Personen gewachsen. Das stellt uns vor neue Herausforderungen. Wir setzen daher den Fokus auf das ‚Zusammenleben‘, um den sozialen Frieden in unserer Stadt auch weiterhin zu gewährleisten“, so der Vizebürgermeister.

Unter den Besucher/innen fanden sich zahlreiche Hohenemser/innen, die sich ehrenamtlich stark im Bereich des „Zusammenlebens“ engagieren und einsetzen. „Miteinander reden, ins Gespräch kommen, an einem Ort der Begegnung und des Austausches, in angenehmer und gemütlicher Atmosphäre, wo Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammenkommen können – das ist der tiefere Sinn des alljährlichen Sonntagsbrunches“, so Organisatorin Vildan Ucar.

Für das Buffet sorgte bereits traditionell der Verein ATIB. Auch Bürgermeister Dieter Egger, Integrationsreferentin Mag. Christine Jost und mehrere Vertreter des Stadtrats ließen sich den Sonntagsbrunch nicht entgehen.