A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
19.10.2015

Schalverkauf bringt 2.000 Euro

Barbara Öhe-Kirchner (2. von links) übergibt den Erlös an Christof Jagg (1. v. l.) und Ulrike Fleisch (4. v. l.).

Die „Schalwette“ nahm mit der Scheckübergabe an Ulrike Fleisch, Direktorin der Volkschule Herrenried, und Christof Jagg, Direktor der Volkschule Markt, ein vorläufiges Ende.

Durch den Schalverkauf und Spenden kamen insgesamt 2.000 Euro für die lern- und leseschwachen Kinder aus Hohenems zusammen, welche die Initiatorin Barbara Öhe-Kirchner vom Frauenzimmer am Schlossplatz kürzlich übergeben konnte.

Der Betrag wird in den kommenden Monaten jedoch noch steigen, da für die Wetteinlösung – Dieter Heidegger hat die Wette ja verloren – nochmals Geld gesammelt wird. Heidegger wird im kommenden Jahr seinen ersten Halbmarathon absolvieren und für jeden Meter bzw. Kilometer eine/n Sponsor/in suchen. Die Schaltwette war bzw. ist eine äußerst verbindende Sozialaktion mit nachhaltigen Auswirkungen.

Der Schal hängt übrigens immer noch – gut sichtbar – am „Zick-Zack-Weg“ auf den Schlossberg.