A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
30.06.2016

Neues Tourismus-Kompetenzcenter in Hohenems

Die neuen Räumlichkeiten des Bildungsvereins „Mensch im Tourismus“ im 2. Stock des at&Co Hohenems
v.l.n.r.: Harald Furtner (Fachgruppengeschäftsführer der WK-Fachgruppe Gastronomie), Bürgermeister Dieter Egger, Mag. Nicole Okhowat-Lehner (Geschäftsführerin des Vereins „Mensch im Tourismus“), Hans-Peter Metzler (WK-Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft), Elmar Herburger (Obmann-Stellvertreter der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft.) bei der heutigen Pressekonferenz im at&Co Hohenems.
Die neuen Räumlichkeiten des Bildungsvereins „Mensch im Tourismus“ im 2. Stock des at&Co Hohenems
Zahlreiche Besucher/innen bei der Pressekonferenz im at&Co
Zahlreiche Besucher/innen bei der Pressekonferenz im at&Co

Im Rahmen der Tourismusstrategie 2020 ist in Hohenems nun ein neues Kompetenzzentrum für Bildungssteuerung und Arbeitsplatzqualität gegründet worden.

Rund 40 Startbetriebe haben im Rahmen dieser Qualitätsoffensive vor kurzem den Bildungsverein „Mensch im Tourismus“ gegründet, der von der neuen Hohenemser Schaltzentrale aus organisiert und betreut wird. Zahlreiche weitere Top-Ausbildungs- und Arbeitgeberbetriebe werden sich diesem Qualitätsverbund anschließen. Der Verein hat sich einer neuen Qualität der Fachkräfteausbildung und Organisation und Steuerung der neuen Tourismusausbildung verschrieben und kümmert sich auch um die neue Tourismusausbildung. Im Zentrum der Ausbildung steht das Bemühen, den Anteil heimischer Mitarbeiter/innen und Lehrlinge zu steigern. Erreichen will man dies mit stärkerer Praxisausbildung, einer flexibleren Ausbildungsplangestaltung und einer verbesserten Mitarbeiterbindung über eine Vorteilscard für Mitarbeiter/innen. Imagekampagnen unterstützen das Programm. Geschäftsführerin des Vereins ist Mag. Nicole Okhowat-Lehner, der Bürostandort befindet sich im regionalen Zentrum at&Co in Hohenems. Der Schulstart ist für den Herbst 2017 mit drei Klassen geplant. Die Schulstandorte Bezau und Bludenz werden durch einen weiteren – temporären – Standort am WIFI Hohenems ergänzt. Weitere Details sollen im Herbst präsentiert werden.

Bürgermeister Dieter Egger begrüßt den Verein und den neuen Ausbildungsstandort in Hohenems: „Es ist wirklich großartig, dass wir die neue Zentrale des Vereins hier in Hohenems begrüßen dürfen. Zu dem ambitionierten und ausgefeilten neuen Ausbildungsprogramm kann man den Organisatoren und der Wirtschaftskammer nur gratulieren! Es freut mich vor allem zu hören, dass sich das neue Wertschätzungsprogramm, welches Hohenems aktuell für sich entwickelt, auch als zentrales Element im neuen Tourismuskonzept durchsetzt: Nur eine den Gast, den Mitarbeiter und den gastronomischen Arbeitgeber wertschätzende Betriebskultur kann Vorarlberg zu der Tourismusmarke machen, die in der Tourismusstrategie definiert worden ist. Wo die Stadt Hohenems dieses engagierte Ziel unterstützen kann, wird sie es auch tun“, so das Stadtoberhaupt abschließend.