A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.07.2016

Neu im Otten-Areal: „Texible“

v. l. Guntram Bechtold (Projektmanagement, Online-Marketing), Thomas Bechtold (Gesellschafter, F&E), Thomas Fröis (Geschäftsführung), Günter Grabher (Innovation/Management), Manuel Scheiderbauer (Entwicklung/Produktion)

Das Start-up Unternehmen „Texible“ wurde 2016 als Ausgründung* der Universität Innsbruck von Textilforschern und Textilunternehmern gegründet.

Die Gründer sind davon überzeugt, dass die Textilien der Zukunft weit mehr Funktionen als nur Witterungsschutz und Atmungsaktivität haben werden. Die Potentiale sind riesig, stehen jedoch noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. Texible designt, entwickelt und produziert technische Textilien, die punktgenau den kundenspezifischen Anforderungen entsprechen. Insgesamt 6.880 Forschungsstunden wurden bereits investiert und 129 Prototypen entwickelt.

Anfang 2015 konnte das Team von Forschern und Unternehmern bereits auf drei umsetzbare Vorzeigeprojekte zurückblicken:

  • Gestickte Stromkollektoren für Stromspeicher, welche die Energiedichte verdoppeln
  • Industriell waschbare Sensortextilien
  • Textile Heizelemente, die Temperaturen über 300 °C erreichen

Thomas Fröis, Geschäftsführer und Mitbegründer von „Texible“: „Wir stellten uns die Frage, wer nun über das Know-how und die nötigen Ressourcen für eine Überführung von Prototypen in marktreife Produkte verfügt und wer gleichzeitig auch den Vertrieb dazu aufbauen und übernehmen könnte. Die Antwort darauf, war die Geburtsstunde von „Texible“. Unsere Mission ist die nachhaltige Integration von Funktionalität in Textilien. Das einzigartige, durch die Geschichte der Textilindustrie geprägte Umfeld in Vorarlberg war für unsere Standortwahl entscheidend und begünstigt das Entstehen von Unternehmensnetzwerken, die für unser Unternehmen unschätzbar wichtig sind.“

* Die Ausgründung (Spin-off) beschreibt den Fall der Ausgliederung und Verselbstständigung eines Betriebsteils, der nicht, nicht mehr oder noch nicht zum aktuellen Kerngeschäft der Mutterunternehmung zählt, aber dennoch über vielversprechende Geschäftsperspektiven verfügt.