A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.10.2018

Brunnerhaus – Grafenkeller – Casa Mattoni: Eine Zeitreise

Pizzeria Casa Mattoni

In jüngster Zeit entwickelt sich die Hohenemser Innenstadt zu einer attraktiven Begegnungszone für Gäste und die Bürger/innen der Stadt.

Die Entwicklung dieser Stadterneuerung hat das Restaurant Casa Mattoni in ganz besonderem Maße mitgetragen. Mit der Neuordnung des Straßenraums im Sommer 2016 konnte schließlich ein Konzept für einen zeitgemäßen Gastgarten entwickelt werden, der zukünftig einen bedeutenden Impuls für ein lebendiges und dynamisches Stadtleben setzen wird.

Das Brunnerhaus

Bei einem Vollbrand wurde das Brunnerhaus vollständig zerstört.

Im Rückblick auf die historische Entwicklung des Standortes kann man auf das Ende der 50er-Jahre zurückblenden. Damals wurde das historische Haus aus dem 19. Jahrhundert durch einen Vollbrand total zerstört. Nach dem Brand wurde das Haus in einem neuen Baustil neu errichtet. 1987 erfolgte die behördliche Bewilligung für die Errichtung eines Restaurantbetriebs im Erdgeschoß des Wohnhauses.

Der Grafen-Keller

Der 2007 abgetragene Grafen-Keller

Die Attraktivität dieses Keller-Restaurants hielt sich aber in Grenzen, weil die Kücheneinrichtung, die Sanitäreinrichtungen und auch die Gasträume im bestehenden Wohnhaus nur verwinkelt und kleinräumig angeordnet werden konnten. Das heruntergekommene und baufällige Haus wurde im Jahr 1998 schließlich vom heutigen Besitzer erworben. Eine Renovierung war angedacht. Schließlich entschied man sich – nach Prüfung durch den Hohenemser Architekten DI Reinhard Drexel – für den Bau eines neuen Projekts. Somit wurde das alte Objekt im Jahr 2007 endgültig abgetragen.

Casa Mattoni

Im Jahr 2009 konnten dann hochwertige Wohnungen und eine Arztpraxis an die neuen Nutzer/innen übergeben werden. Im Erdgeschoß des zweifärbigen Backsteinhauses mit städtebaulichem Charakter wurde ein Restaurant eingerichtet und damit ein Haus mit Mehrfachnutzung geschaffen. Der Restaurantbetrieb an der Eingangspforte zur Begegnungszone in der Innenstadt ist barrierefrei zugänglich und freundlich eingerichtet.

Mediterrane Einflüsse

Seit 2010 stellt das Restaurant mit seiner mediterranen Vielfalt eine gemütliche Insel für Feinschmecker dar. Das Restaurant wird von Leo Abdulai und seinen sympathischen Mitarbeiter/innen geführt. Neben Fisch-, Fleisch-, Pasta- und Pizzaspezialitäten werden feinste Weine serviert. Zahlreiche Stammgäste aus Hohenems und der benachbarten Schweiz sind regelmäßig im Casa Mattoni anzutreffen, um sich die Einflüsse des Mittelmeers im Herzen von Hohenems schmecken zu lassen.

„Mit bis zu 80 Sitzplätzen im Innenbereich ist das Restaurant die ideale Location für gutes Essen in einzigartigem Ambiente, Geburtstags- und Firmenfeiern sowie allen anderen feierlichen Anlässen, die zum Leben gehören. In den Sommermonaten lädt der Gastgarten zum Verweilen ein“, informiert Leo Abdulai. Der Name Casa Mattoni (zu deutsch: Backsteinhaus) hat sich aus der markanten Architektur des Hauses ergeben.

Lieben Sie italienische Gerichte? - Leckere Vorspeisen?

Pasta – in verschiedenen Formen
Fisch – immer frisch und leicht bekömmlich
Fleisch – saftige Stücke, exquisit zubereitet
Salate – vitaminreich und frisch
Pizza – einfach so, wie sie wirklich schmecken muss

Weine – erlesene Marken aus den renommiertesten Anbaugebieten und alles mit den passenden südländischen Gewürzen.
 
Dann wird Sie die italienische Küche, nach alten traditionellen, lokalen und familiären Rezepten begeistern. In diesem Restaurant genießen Sie alles in einer modernen südländischen Atmosphäre, passend zu den Speisen und Getränken.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und den Menüvariationen finden Sie unter www.casa-mattoni.com