A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.01.2016

Auszeichnung für Hohenemser Betriebe

Landeshauptmann Mag. Markus Wallner prämierte 84 Vorarlberger Betriebe.

Am Dienstag, dem 19. Jänner 2016, wurden in Dornbirn zum bereits zehnten Mal seit 1998 Vorarlbergs „Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe“ prämiert.

In Anwesenheit von Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter und Familienstadträtin Angelika Benzer wurde das Gütesiegel an 84 Betriebe verliehen, die sehr darauf achten, eine gute Balance zwischen Familie und Arbeit zu finden – darunter auch in Hohenems ansässige Unternehmen: in der Kategorie Mittelbetriebe der TECTUM GmbH, in der Kategorie Großbetriebe der Inhaus Handels GmbH, als Non-Profit-Unternehmen dem Büro für Berufsintegrationsprojekte Öhe GmbH und der dafür Personal- und Unternehmensberatung gem. GmbH sowie in der Kategorie Öffentlich-rechtliche Unternehmen dem Landeskrankenhaus Hohenems. Die ebenfalls in der Kategorie Großbetriebe ausgezeichneten Unternehmen Hofer KG und Versluis Restaurant GmbH unterhalten Filialen in Hohenems.

Maßnahmen und Schwerpunkte

Mit der Initiative „familienfreundliche Betriebe“ wird seit über 15 Jahren sowohl in den Betrieben als auch in der breiten Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestärkt. Neben den „Hard Facts“ wie etwa Infrastruktur oder Versorgungssicherheit ist die Familienfreundlichkeit ein immer wichtiger werdender Standortfaktor der für viele mitentscheidend ist, eine Arbeitsstelle anzunehmen.

Die Förderung der familienfreundlichen Maßnahmen reichen von einem flexiblen Arbeitszeitenmodell über gezielte Möglichkeiten zum Wiedereinstieg, Jobsharing-Modelle, familienbewusste Serviceleistungen für Eltern bis hin zu Unterstützungsmaßnahmen bei der Organisation der Kinderbetreuung. So nutzen beispielsweise über 32.000 Familien in Vorarlberg die Vorteile des Familienpasses.

Knapp 18.000 Mitarbeiter/innen in Vorarlberg sind in einem Unternehmen tätig, welches das Gütesiegel "Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb 2016-2017" trägt. Seit Beginn 1998 haben über 410 Betriebe am Programm teilgenommen. Die Auszeichnung erfolgt in fünf Kategorien und wird für eine Zeitdauer von zwei Jahren verliehen.