A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.04.2016

20 Jahre Talente

Talente-Obmann Gernot Jochum mit StR. Arno Gächter bei der Talente-Vernissage

Der Aktionsmonat „20 Jahre Talente“ hat schwungvoll gestartet. Bei der Vernissage des Projektgeschäfts in der Marktstraße 3 hat Stadtrat Arno Gächter Talente Vorarlberg herzlich willkommen geheißen. 

Auch Vizebürgermeister Bernhard Amann und Stadträtin Angelika Benzer sowie Klaus Gasser und Andrea Meyer vom Stadtmarketing zeigten sich angetan vom „Geschäft auf Zeit“. Der Einladung zum Abendvortrag folgten etwa 200 Menschen darunter auch die Bürgermeister Florian Kasseroler (Nenzing) und Elmar Rhomberg (Lauterach).

Das „Geschäft auf Zeit“ hat den ganzen Monat lang auch interessante Wellnessangebote:

Freitag, 29. April, 14 bis 19 Uhr und Samstag, 30. April, 9 bis 12 Uhr: Behandlung mit Heilsteinen, Klangschalen-Massage, Fußreflexzonen-Massage und, Kieferentspannung

Freitag, 6. Mai, 14 bis 19 Uhr: Klangschalen-Massage, Fußreflexzonen-Massage, Behandlung mit Heilsteinen, Rücken-Nacken-Massage und Energiearbeit mit Dan-Energie von 14 bis 18 Uhr sowie Hand-Massage von 14 bis 16 Uhr.

Anmeldung bei Erika Mathis, Tel. 0664/5268944.

Talente sucht den Dialog

Freitag, 29. April, 19 Uhr: Talente-Talk I „Bezahltes Ehrenamt“: Wenn öffentliche Stellen oder auch Private Leistungen mit Stundengutschriften abgelten, Vereinstätigkeiten mit Talenten bezahlt werden, Jugendliche durch ein Punktesystem zum Engagement motiviert werden sollen, werden dann Stunden oder Punkte zu Geld? Ist das Bezahlung? Geht das gegen das Ehrenamt oder fördert so ein System das Ehrenamt? Welche Erfahrungen gibt es mit solchen Systemen? Wie wirken sie aus der Sicht der Sozialplanung? Ein Gespräch mit Katja Meierhans-Steiner, Amt für Gesellschaftsfragen St. Gallen mit Vertreter/innen aus Stadtverwaltung und Politik der Stadt Hohenems. Eintritt frei. 

Freitag, 6. Mai, 19 Uhr: Talente Talk II „Talente in der Stadtkasse“: Was kann/könnte eine Stadt wie Hohenems mit Talenten in der Stadtkassa alles tun? Wie sieht das rechtlich aus? Welche Einsatzmöglichkeiten hat die Stadt? Welche Leistungen werden dadurch bezahlbar und was sparen sich die Stadt und damit die Bürger/innen? Welche Perspektiven eröffnen Talente als Zahlungsmittel der öffentlichen Hand? Ein Gespräch mit Reinhold Harringer, ehemaliger Stadtkämmerer in St. Gallen, im Unruhestand, engagiert in der Stiftung Zeitvorsorge, Monetative und in der Benevol Zeitbank sowie mit Vertreter/innen aus Stadtverwaltung und Politik der Stadt Hohenems. Eintritt frei.

Bild: Talente-Obmann Gernot Jochum mit StR. Arno Gächter bei der Talente-Vernissage