A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
22.02.2016

Starke Leistung trotz Niederlage

Sportstadtrat Friedl Dold und Bürgermeister Dieter Egger mit den Spielern des Abends Stefan Schumnig (2. v. l.) und Michael Lissek (2. v. r.)

Am Dienstag, dem 16. Februar 2016, musste sich der Hohenemser Schlittschuhclub (HSC) auch im zweiten Halbfinalspiel gegen die Crocodiles Kundl mit 2:6 geschlagen geben.

Damit konnten sich die Tiroler in der Best-of-three-Serie mit 2:0 durchsetzen und ziehen souverän ins Halbfinale ein.

Für den HSC ging es in diesem zweiten Spiel um alles: „Siegen oder fliegen“ war die Devise. Bereits nach 40 Sekunden Spielzeit aber ging die Gäste mit 1:0 in Führung. Die Hohenemser konnten in weiterer Folge ihrer Überzahlmöglichkeiten nicht nutzen, wodurch Kundl schließlich auf 2:0 erhöhte. Der beherzte Auftritt der Hausherren führte schließlich zu einem 2:3 Pausenrückstand für den HSC.

Im Mittelabschnitt fehlt die Konsequenz vor allem im Abschluss, sodass die Gäste bis zum Ende des zweiten Drittels auf 5:2 davonziehen konnten.
Im letzten Drittel warf der HSC nochmal alles nach vorn, ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen. In der Schlussminute erzielte Stefan Schumnig mit seinem dritten Treffer an diesem Abend noch den 6:2 Siegtreffer.

Im Anschluss ermunterten Bürgermeister Dieter Egger und Sportstadtrat Friedl Dold die HSC-Spieler in der Kabine: „Ihr habt eine tolle Saison gespielt und schnelles, rassiges Eishockey gezeigt. Der HSC hat Hohenems würdig präsentiert und wir sind stolz auf euch.“

HSC führt Weg fort

„Das Saisonziel mit dem Erreichen des Halbfinales wurde erreicht. Gegenüber den drei Tiroler Klubs Kundl, Wattens und Kufstein haben wir aufgrund der Bestimmungen keine Chance. Wir werden aber von unserem eingeschlagenen Weg nichts ändern. Wir haben das kleinste Budget aller Eliteliga-Vereine“, so HSC-Obmann Michael Töchterle. Der HSC kann in dieser Saison auf einen Zuschauerschnitt von bis zu 500 Fans zurückblicken und will künftig auch neue junge Talente verstärkt in den Spielbetrieb einbinden.

Weitere Informationen unter www.h-sc.at