A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
22.08.2016

Neues Schleppflugzeug

Kassier Dietmar Fetz und HGSV-Obmann Sven Kolb freuen sich über ein zeitgemäßes und modernes, neues Schleppflugzeug.

Die Haltergemeinschaft der Sport- und Segelflugvereine (HGSV) starten in eine neue Ära des Segelflugzeugschleppbetriebes.

Die unscheinbare Bezeichnung "WT9" täuscht. Der schnittige Zweisitzer kann mit moderner und vor allem starker Performance aufwarten, um die ein- und zweisitzigen Segelflugzeuge vom Flugplatz Hohenems aus auf Höhe zu schleppen.

Dafür sorgen 115 turbogeladene Pferdestärken und ein Powermanagement, das dem neuesten Technikstand der Fliegerei entspricht. Die ebenso ausgereifte Propellergeometrie sorgt mit drei Propellerblättern für ordentlich Schub und erreicht so eine insgesamt optimale Performance bei sehr geräuscharmem Lauf – und dieser macht sich bei den festgelegten Schlepprouten auf 500, 800, 1.100 und 1.400 Meter durch nur mehr sehr leises Brummen bemerkbar.

Mit neun Metern Spannweite und sechseinhalb Metern Länge hat dieses Kunststoffflugzeug mit Kohlefaserrumpf ein maximales Abfluggewicht von rund 450 Kilogramm. Im Schleppbetrieb wird je nach Lufttemperatur und Dichte mit einer Geschwindigkeit von 130 bis 140 km/h geflogen, während im wirtschaftlichen Reiseflug (ca. 70 % Dauerleistung) in einer Stunde rund 230 Kilometer mit unter 20 Liter Superkraftstoff zurückgelegt werden können.