A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
30.05.2016

MSC-Nachwuchstalent zeigt auf

Jan Mohr im Einsatz

Für alle Benzinverrückten, denen vier Räder zwei zu viel sind, gibt es in Hohenems nur eine Anlaufstelle – den Motorrad-Sport-Club Hohenems (MSC).

Anfangs noch mit geringer Mitgliederzahl zählt der MSC, gegründet von Anton Amann und Reinhold Vogel, heute bereits 25 Clubmitglieder. Zu den Clubaktivitäten zählen neben diversen Ausfahrten, wie beispielsweise die in Kürze stattfindende Pyrenäen-Exkursion, auch eine Vielzahl anderer Aktivitäten, wie Stockschießen oder Billard, auf dem Programm.

Im Frühjahr 2015 erhielt der MSC mit dem damals 17-jährigen Jan Mohr prominenten Zuwachs. Er stieg 2015 in den ADAC Junior Cup, eine prominente zentraleuropäische Nachwuchsserie ein, um sich seinen Traum vom Profirennsportler zu erfüllen. „In diesem Sport ist es leider unerlässlich, finanzielle Unterstützung zu bekommen. Der MSC bot mir diesbezüglich eine tolle Chance. Auch die Stadt Hohenems leistete einen beachtlichen Beitrag, was ich ihr hoch anrechne“, so Mohr. Über die gesamte vergangene Saison hinweg kämpfte er sich mehr und mehr durch das internationale Starterfeld und zeigte sein großes rennfahrerisches Potenzial auf.

2016 stieg er schließlich in den „Yamaha R6 Dunlop Cup“ ein, wobei er vom MSC tatkräftig – vor allem bei der Sponsorensuche – unterstützt wurde. Mit zwei Platzierungen in den Punkterängen lief der Saisonstart für Mohr sehr erfreulich. Mit einem neunten Platz am Nürburgring (Deutschland) setzte er bereits ein großes Ausrufezeichen und geht hoch motiviert in die nächsten Rennen: „Ich muss jetzt die letzten Details an meinem Fahrstil und meiner Einstellung optimieren, um mein Ziel zu verwirklichen und an die Spitze zu kommen“, so Mohr.