A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
28.10.2015

Kienböck zur Schach-WM

Sportstadtrat Friedl Dold, Stefan und Benjamin Kienböck, SK-Obmann Reinhard Kuntner, Sportreferent Michael Derka

Der junge Hohenemser Benjamin Kienböck hat sich mit einem vierten Rang bei den Staatsmeisterschaften für die Jugend-Weltmeisterschaften in Porto Carras (Griechenland) qualifiziert.

Die Weltmeisterschaften finden vom 14. Oktober bis 6. November statt. Über 1.600 Sportler/innen aus 91 Nationen werden daran teilnehmen. Benjamin ist einer von 22 Österreicher/innen und tritt im U10-Bewerb an. Dabei wird er sich in 11 Partien mit weiteren 186 Teilnehmer/innen messen. Die größte Anzahl an Teilnehmer/innen kommt mit 129 aus den USA, gefolgt von Griechenland (77) und Russland (73) Vergangenes Jahr durfte Benjamin bereits an den U8-Europameisterschaften in Batumi (Georgien) teilnehmen.

Stadt unterstützt

Da das Unternehmen nicht billig ist und Benjamin von einem Erwachsenen – seinem Vater Stefan – begleitet werden muss, unterstützt die Stadt Hohenems Benjamin bei seiner Teilnahme. Am Montag, dem 19. Oktober, wurde er von Sportstadtrat Friedl Dold und Sportreferent Michael Derka verabschiedet. „Ich kann nur sagen, dass Benjamin bisher mit Abstand das größte Talent ist, das wir je hatten. Bei entsprechender Unterstützung – inklusive Teilnahme an internationalen Top-Veranstaltungen – ist es durchaus möglich, dass Benjamin im Laufe der Zeit die österreichische Spitze erreichen kann. Dies ist natürlich ein längerfristiger Prozess von zehn bis 15 Jahren“, sagte der Obmann des Schachklubs (SK) Reinhard Kuntner. Der Schachklub wird auf seiner Website in einem Blog über die Ereignisse in Griechenland berichten. Informationen unter www.skhohenems.at