A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.12.2016

Bankdrücken

Matthias Rensi, Werner Rampler und Richard Rüdisser hielten die Emser Farben hoch.

In Sierre (französische Schweiz) fand küzrlich eine besondere Art von Bankdrücken statt.

Mit Richard „Burle“ Rüdisser, Matthias „Mätthe“ Rensi und Werner Rampler waren drei der sechs Athleten des Kraftsportvereins Hohenems (KSV) mit am Start.

Vor zwölf Jahren fand letztmals das „Tonnen pro Minute Bankdrücken“ statt. Beim „Tonnen pro Minute“ kann der Athlet das Gewicht selber auswählen und hat anschließend eine Minute Zeit, so viele Wiederholungen wie möglich zu machen. Drei Richter zählen und prüfen den jeweils gültigen Druck. In der Kategorie „bis 90 kg“ erreichte Werner Rampler mit gesamt 2.100 kg pro Minute den dritten Rang. In der Kategorie „plus 90 kg“ kam Richard Rüdisser auf 2.925 kg pro Minute und sicherte sich damit Rang vier. Matthias Rensi schaffte es mit 2.695 kg pro Minute noch auf Platz sechs. In der Gruppenwertung erreichten die „Kraftlackerl“ des KSV mit Gesamt 7.720 kg den zweiten Platz.

www.ksv-hohenems.at