A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.10.2015

Riesenkürbis – „der Lange von Neapel“

Karl Melbinger in seinem Garten

Der Hohenemser Karl Melbinger hat kürzlich in seinem Naturgarten am Alten Rhein einen Riesenkürbis geerntet.

Das Prachtstück, das unter der Bezeichnung „der Lange von Neapel“ bekannt ist, hat ein Gewicht von 25 Kilogramm. Wie bereits in der Kalenderwoche 36 an dieser Stelle berichtet, wurde Melbingers Garten mit der Vorarlberger Gartenplakette ausgezeichnet, die im Jahr 2014 vom Verein Faktor Natur und der Vorarlberger Landesregierung entwickelt wurde. In Hohenems wurden bislang neun Gärten mit dieser Ehrung ausgezeichnet.

Die Plakette ist ein Symbol für Menschen, die MIT der Natur und nicht gegen sie gärtnern. Um so eine Plakette zu erhalten, ist es nicht relevant, wie groß oder schön ein Garten ist, ebenso wenig wie die Höhe des Budgets, das in einem Garten steckt. Für den Erhalt einer Plakette müssen drei Kernkriterien gewährleistet sein: der Verzicht auf Pestizide, chemischen Dünger und Torf. Dazu kommen noch einige Nebenkriterien. Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Der Weg zur Vorarlberger Gartenplakette“, auf der Website des Landes Vorarlberg und auf www.faktornatur.com.

Der Weg zur Gartenplakette

Die Vorarlberger Gartenplakette

Falls Sie an der Gartenplakette interessiert sind, können Sie sich unter Tel. 05573/82626 oder per E-Mail an info@faktornatur.com genauer informieren. Informationen erhalten Sie auch im Umweltreferat bei Anna Waibel, MSc, Tel. 05576/7101-1422 oder E-Mail anna.waibel@hohenems.at