A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
18.10.2016

Obstbörse Vorarlberg

Obstbörse Vorarlberg

„Suche Äpfel zum Entsaften!“ – Mit einer solchen oder ähnlichen Anfrage ist man bei den regionalen Obst- und Gartenbauvereinen in Vorarlberg genau richtig.

Denn nach dem Erfolg bei der Premiere im letzten Jahr wird auch heuer zur Erntezeit eine „Obstbörse Vorarlberg“ angeboten, um Obst, das im Garten zu verderben droht, an Interessent/innen zu vermitteln.
Das Interesse an Lebensmitteln aus dem eigenen Garten in Vorarlberg ist groß, aber viele Gartenbesitzer/innen werden der Fülle ihrer Früchte gar nicht Herr. So drohen auf den Streuobstwiesen Beeren, Äpfel und Birnen zu verfaulen, weil niemand die Zeit oder die Möglichkeit hat, sie aufzulesen. Somit sind Angebot und Bedarf gegeben, nur der flächendeckende Vermittlungs-Impuls fehlte bisher. Die „Obstbörse Vorarlberg“ bietet die Lösung. Im letzten Jahr wurden 210 Kontakte vermittelt und auf diese Weise insgesamt 200 Tonnen Obst ‚gerettet‘. Die gemeinsame Initiative von Ökoland Vorarlberg und Obst- und Gartenkultur Vorarlberg wurde auch mit dem begehrten Viktualia Award des Lebensministeriums ausgezeichnet.

Im Rahmen der Obstbörse stehen die teilnehmenden Obst- und Gartenbauvereine sowohl Anbieter/innen als auch Nachfrager/innen zur Verfügung. Diese werden von den jeweiligen OGV an Personen vermittelt, die Obst und/oder Beeren aus privaten Gärten suchen. Der jeweilige Obst- und Gartenbauverein ist beiden Seiten bei der Suche behilflich, ohne eine Konkurrenz zu den bestehenden Initiativen zu sein.

Teilnehmende Obst- und Gartenbauvereine sind unter anderem der OGV Altach, Werner Pirschner, Tel. 0699/10767034, oder Wolfgang Nigsch, Tel. 0650/5552211, der OGV Emsreute, Hermann Klien, Tel. 0680/1178321 und der OGV Götzis, Toni Schiefer, Tel. 0664/5512494.

Alle weiteren Infos auf www.ogv.at