A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.10.2016

Illegale Pflanzensammlung

Nimm Rücksicht auf die Natur!
Naturvielfalt-Logo
sauberes hohenems

Bitte nimm Rücksicht! Alle Jahre wieder werden im Herbst und Winter in der Hohenemser Bergwelt Personen angetroffen, die für Allerheiligengestecke und Adventskränze Pflanzenmaterial sammeln.

Privatpersonen dürfen dies in kleinen Mengen auch, Gewerbetreibende, wie z. B. Blumenhändler oder Anbieter von Kursen, jedoch nicht – sie benötigen eine Ausnahmebewilligung von der Bezirkshauptmannschaft.
In Vorarlberg dürfen wild wachsende Pflanzen weder missbräuchlich genutzt, noch mutwillig beschädigt oder vernichtet werden. Eine maßvolle Nutzung für den persönlichen, privaten Gebrauch, wie das Sammeln von Kräutern, ist erlaubt.

Dabei dürfen aber keine erheblichen Nachteile für die Natur und andere Nutzer/innen entstehen. Jedenfalls verboten sind Nutzungen im Rahmen von organisierten Sammelaktionen oder zu Erwerbszwecken.
Dies gilt auch für abgestorbene Pflanzenteile, wie z. B. Wurzelholz und trockenes Moos, da auch diese äußerst wichtige Funktionen im Ökosystem erfüllen.

Der Wert von Totholz

Tausende Tiere, Pflanzen und Pilze sind für ihr Überleben auf das Vorhandensein von Totholz angewiesen: Verschiedenste Insekten legen ihre Eier darin ab, tausende Insekten- und Pilzarten ernähren sich vom Totholz, eine Vielfalt an Flechten, Moosen und Pilzen nutzt es als Lebensraum und nicht zuletzt bietet es Reptilien, Vögeln und Säugetieren wichtigen Unterschlupf. Ein Großteil der Arten, die auf Totholz angewiesen sind, stehen auf den Roten Listen, da sie sich in einem bedrohten Erhaltungszustand befinden.

Naturschatz Hochmoor Schollenschopf

Außerdem wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass im Schutzgebiet Hochmoor Schollenschopf in den Schuttannen das Entnehmen von Pflanzen gänzlich verboten ist. Dies gilt auch für Privatpersonen und Kleinmengen. Das Verbot dient dem Schutz dieses sehr sensiblen und äußerst wertvollen Kleinodes.

Die Stadt Hohenems bedankt sich ganz herzlich für den rücksichtsvollen Umgang mit den Hohenemser Naturschätzen!