A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
19.05.2015

Zu Besuch in Tschechien

Tourismusbeauftragte Ing. Naděžda Šauerová, Bürgermeister Jaroslav Martinů, Vizebürgermeisterin Marie Kučerová und Museumsdirektor Dr. David Junek begrüßten in der Galerie von Polička.
Die Hohenemser Delegation und Reisegruppe auf dem Stadtplatz von Polička.
Der gemischte Chor „Martinu Voices“ begeisterte im Tyl-Haus von Polička.
Vertraute Ansichten: Höhepunkt des Besuches war ein Gang durch die Gemäldegalerie der Emser Grafen.
Der Hauptplatz von Polička stand im Zeichen der 750-Jahr-Feiern.

Vergangenes Wochenende bestand Gelegenheit, die Partnerstadt Polička – und gleichzeitig ein Stück Hohenemser Kulturgeschichte – kennen zu lernen.

Die tschechische Stadt mit rund 9.000 Einwohner/innen feiert dieser Tage ihr 750-jähriges Bestehen. Bürgermeister Jaroslav Martinů konnte einerseits eine rund 30-köpfige Gruppe begrüßen, die das Angebot der VHS und des Kulturkreises nutzte und unter bewährter Leitung von DI Rudolf Hirnböck eine Fahrt unternommen hatte. Anlässlich des Jubiläums hatte Polička aber auch Vertreter der Partnerstädte Westerveld (Holland), Ebes (Ungarn) und Hohenems eingeladen; somit besuchte auch eine Delegation unter Leitung von Bürgermeister DI Richard Amann die tschechischen Partner.

Die Besucher/innen wurden sehr gastfreundlich aufgenommen: Höhepunkt war ein gemeinsamer Gang durch die Gemäldegalerie im barocken Rathaus: Reichsgräfin Maria-Rebekka von Harrach-Hohenems hatte die Bilder der Emser Grafen 1803 nach Bystré, mittlerweile ebenfalls Partnerstadt von Hohenems bringen lassen; seit 1994 sind sie als Dauerausstellung in Polička zu sehen. Gespräche der beiden Bürgermeister über künftige Kooperationen betreffend dieser historischen Galerie waren Teil des offiziellen Programms.

Als größter Sohn der Stadt gilt Komponist Bohuslav Martinů: Der Besuch eines Festivals zu seinen Ehren wie des Ehrengrabes standen auf dem Programm, ebenso die Möglichkeit, die sehenswürdigen Bauten der Gegend zu besichtigen, darunter das Renaissanceschloss im nahen Bystré.