A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
09.06.2015

Veranstaltungen im Jüdischen Museum

Interessante Veranstaltungen im Jüdischen Museum

Am Sonntag, dem 14. Juni 2015, findet von 11 bis 12.30 Uhr ein Rundgang durch die Ausstellung „Endstation Sehnsucht“ mit Kurator Hannes Sulzenbacher statt.

Seit drei Jahren verbindet eine umstrittene Straßenbahn den Westen Jerusalems mit jüdischen Siedlungen im palästinensischen Ostteil. Das Jüdische Museum nimmt seine Besucher/innen mit auf eine Fahrt durch die Stadt, die Juden, Christen und Muslimen als heilig gilt. Der Eintritt beträgt sieben Euro. Am Dienstag, dem 16. Juni 2015, referiert Richard Chaim Schneider von 19.30 bis 21.30 Uhr in einem Vortrag über „Jerusalem. Alltag in einer zerrissenen Stadt.“ „Das Beste an Jerusalem ist die Autobahn nach Tel Aviv“ – das sagen Menschen, die in der Mittelmeermetropole leben, säkulare Menschen, denen die Heiligkeit und der Extremismus Jerusalems auf die Nerven geht. „Zwanzig Jahre lang“, schreibt Richard Chaim Schneider, „hatte ich eine Bleibe in Jerusalem, war nie länger als zwei Monate weg von dieser Stadt, in der ich mich immer zu Hause fühlte, ein emotionales, aber kein spirituelles Zuhause.“ Der Eintritt beträgt sieben Euro. Beide Veranstaltungen finden im Jüdischen Museum, Schweizer Straße 5, statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 05576/73989-0 oder E-Mail office@jm-hohenems.at