A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.04.2016

Sonderausstellung zum Jubiläum

Diesen Sonntag feiert das Jüdische Museum „25 Jahre“ und lädt zur neuen Ausstellung ein.

Diesen Sonntag, den 10. April 2016, lädt das Jüdische Museum um 11 Uhr zur Eröffnung seiner neuen Ausstellung ein: Mit „Übrig“ wird anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein Blick in die Bestände geworfen.

Seit einem Vierteljahrhundert sammelt das Museum Zeugnisse jüdischer Geschichte in Vorarlberg, Tirol und im weiten Bodenseeraum. Manche Objekte sind aufgeladen mit widersprüchlichen Deutungen, mit Inbesitznahmen und Verleugnungen. Mit der neuen Sonderausstellung wird ein Einblick in den Reichtum unterschiedlicher Formen des Erinnerns und Vergessens gegeben, dessen materielle Spuren die Sammlung des Museums bewahrt.

Bevor ein erster Blick in die Ausstellung möglich ist, wird ab 11 Uhr die Eröffnung im Salomon-Sulzer-Saal gefeiert: Direktor Dr. Hanno Loewy, Bürgermeister Dieter Egger, Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger und Bundesminister Dr. Josef Ostermayer werden das Publikum begrüßen, bevor eine von Jutta Berger moderierte Diskussionrunde mit Yves Bollag, Dr. Gottfried Fliedl, Dr. Eva Grabherr, Dr. Felicitas Heimann-Jelinek und Dr. Hanno Loewy zur Ausstellung spricht.

Die Ausstellung ist in Folge bis 2. Oktober 2016 zu den regulären Museumsöffnungszeiten dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Mehr Informationen: www.jm-hohenems.at