A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
02.09.2016

Schubertiade

Kian Soltani

Die Schubertiade feiert ihr 40-jähriges Bestehen mit einer Vielzahl von Konzerten im Markus-Sittikus-Saal und setzt den großen Jubiläums-Zyklus fort: Die Aufführung sämtlicher Lieder von Franz Schubert!

Konzertserie im September

Die nächste Konzertserie 2016 bringt vom 3. bis 7. September wieder große Namen der Musikwelt nach Hohenems:

Den Anfang macht das Kammerkonzert am 3. September um 16 Uhr mit Aaron Pilsan (Klavier), Tobias Feldmann (Violine), Georgy Kovalev (Viola), Kian Soltani (Violoncello) und Uxia Martínez Botana (Kontrabass), gefolgt von einem Liederabend um 20 Uhr mit Tenor Piotr Beczala und Helmut Deutsch am Klavier.

Auch am 4. September steigt zunächst ab 16 Uhr ein Kammerkonzert mit Baiba Skride (Violine), Lise Berthaud (Viola), Harriet Krijgh (Violoncello) und Lauma Skride (Klavier), die Werke von Gustav Mahler, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms zum Besten geben. Der Liederabend ab 20 Uhr mit Annette Dasch (Sopran), Michaela Schuster (Mezzosopran), Paul Schweinester (Tenor), Michael Nagy (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) steht ganz im Zeichen von Franz Schubert, Robert Schumann und Johannes Brahms.

Am 5. September findet um 16 Uhr zunächst ein Liederabend mit Sophie Rennert (Mezzosopran), Benjamin Appl (Bariton) und Graham Johnson (Klavier) statt, um 20 Uhr gefolgt von Darbietungen von Andreas Scholl (Countertenor) und Edin Karamazov (Laute).

Am 6. September begeistert das Szymanowski Quartett das Publikum ab 16 Uhr im Markus-Sittikus-Saal, um 20 Uhr folgt ein Liederabend mit Tareq Nazmi (Tenor) und Gerold Huber (Klavier).

Am 7. September findet zunächst ab 16 Uhr ein Klavierabend mit Yaara Tal und Andreas Groethuysen statt, ehe die Septemberserie der Schubertiade um 20 Uhr mit einem Liederabend mit Magdalena Kožená (Mezzosopran) und Malcolm Martineau (Klavier) abgeschlossen wird.

Am Sonntag, dem 25. September 2016, findet um 11 Uhr noch ein Klaviermatinée mit Dejan Lazić statt.

Neue Schubertiade-Museen laden zum Besuch ein

Franz Schubert, große Interpret/innen aus dem Bereich der Klassischen Musik und die bedeutende Kulturgeschichte von Hohenems sind die thematischen Schwerpunkte des neu zusammengestellten „Schubertiade-Quartiers“: Das Franz-Schubert-Museum, das Schubertiade-Museum, das Legge-Museum, das Elisabeth-Schwarzkopf-Museum, das Nibelungen-Museum, der Markus-Sittikus-Saal und das Schuhmacher-Museum sind in sechs historisch interessanten Gebäuden untergebracht (Öffnungszeiten: 4. bis 7. September, täglich von 10.30 bis 18 Uhr).

Weitere Informationen unter www.schubertiade.at.