A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
03.08.2016

Partnerschaftlicher Besuch

Rundgang durch die Stadt, Umgestaltung der Schweizer Straße
v. l. Dr. Markus Kranz, Bgm. Dieter Egger, Markus Klien, Bgm. Rainer Lechner, StR. Johannes Drexel, MAS, Brigitta Wallrauch, Mario Lechner, Kurt Ostwald, Josef Felder

Ostfildern ist mit Hohenems durch eine Städtefreundschaft verbunden (www.ostfildern.de). Am Donnerstag, dem 28. Juli 2016, weilte eine kleine Delegation aus der Stadt in der Nähe von Stuttgart in Hohenems, um unter anderem den neuen Bürgermeister kennen zu lernen.

Rainer Lechner ist „Erster Bürgermeister“ von Ostfildern, also der ständige Vertreter von Oberbürgermeister Christof Bolay. Zusammen mit der für Städtepartnerschaften zuständigen Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, Birgitta Wallrauch, und Kurt Ostwald, Vizepräsident des Handballverbands Württemberg und Funktionär der Handballspielgemeinschaft Ostfildern, wurde er zunächst von Bürgermeister Dieter Egger im Rathaus empfangen. Am Besuchsprogramm nahmen auch Vertreter von Organisationen teil, die bereits Kontakte zu Ostfildern pflegen oder an solchen interessiert sind.

Das Rote Kreuz war durch Markus Klien vertreten. Rainer Lechner ist neben seiner Tätigkeit in der Stadtverwaltung auch Vorsitzender des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes. Naheliegend, dass nun ein Austausch zwischen den beiden Hilfsorganisationen angedacht ist.

HC Hohenems : HSG Ostfildern

Ähnliches gilt auch für den Handballsport: Der Handballclub Hohenems war durch Josef Felder vertreten. Der HC und die Handballspielgemeinschaft Ostfildern spielen in der kommenden Saison in derselben Liga, es wird also sowohl ein Spiel der beiden Mannschaften in Ostfildern (15. Oktober 2016) als auch eines in Hohenems (11. Februar 2017) geben – gute Gelegenheiten, die freundschaftlichen Bande der beiden Städte weiter zu knüpfen.

Interesse an Kontakt und Austausch hat auch die Stadtkapelle Ostfildern. Kulturstadtrat Johannes Drexel, MAS – selbst Mitglied der Bürgermusik Hohenems – wird sich um die weitere Vorgangsweise kümmern.
Die Stadtverwaltung war durch Stadtamtsdirektor Dr. Markus Kranz und Mario Lechner vertreten, der seit kurzem im Kulturreferat unter anderem für die Städtepartnerschaften zuständig ist.

Seit den 80er-Jahren Kontakt

Die ersten Kontakte zwischen Ostfildern und Hohenems gab es Anfang der 1980er-Jahre zwischen dem Gesangverein Hohenems und der Eintracht Nellingen, einem Chor in Ostfildern. Diese Kontakte wurden in den Folgejahren auf andere Organisationen ausgeweitet. So trat etwa die Bürgermusik Hohenems bei der 2002 in Ostfildern stattgefundenen Landesgartenschau auf.

Am intensivsten war der Kontakt zwischen den beiden Städten in den letzten Jahren zwischen den beiden Jugendhäusern L-Quadrat in Ostfildern und der Offenen Jugendarbeit Hohenems. Beide Zentren haben gleichzeitig mit den Vertreter/innen der Städte 2009 ihre Partnerschaft mit der Unterzeichnung einer Urkunde besiegelt und stehen seitdem in regem Austausch.

Besichtigung der Innenstadt

Nach einer ersten Aussprache im Rathaus wurden gemeinsam die Fortschritte bei der Umgestaltung der Innenstadt inspiziert. Am Mittagessen im Restaurant Moritz nahmen dann auch Familienstadträtin Angelika Benzer und Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter teil. Besichtigt wurden anschließend die neue städtische Kinderbetreuungseinrichtung „Flohkiste“ in der Harrachgasse sowie die Goldschmiedewerkstatt Anna Waibel und der Frida-Bioladen mit Café als Beispiele für die erfreuliche, qualitätsvolle Wirtschaftsentwicklung des Hohenemser Zentrums. Da dabei die Schubertiade mehrfach thematisiert wurde, kam es auch noch zu einem spontanen Besuch bei Gerd Nachbauer, der die Entwicklungsgeschichte der Schubertiade erläuterte. Abschließend standen noch ein Besuch des Rettungsstützpunktes und des neuen Bahnhofs auf dem Programm.