A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
19.03.2015

Michael Köhlmeier: Mein Hohenems

Michael Köhlmeier

Am Montag, dem 23. März 2015, wird Michael Köhlmeier ab 20 Uhr wieder einmal zur Gitarre greifen und im Löwensaal Lieder im Hohenemser Dialekt singen. Dazwischen wird er erzählen – von seinem Hohenems, seinem „geliebten Hohenems“.

Zusammen mit Reinhold Bilgeri hat Michael Köhlmeier in den Siebzigerjahren die „heimliche Landeshymne“ geschrieben: „Oho Vorarlberg“. Inzwischen hat er sich als Schriftsteller einen internationalen Ruf erworben. Seine Romane und Erzählungen wie „Abendland“, „Madalyn“, „Die Abenteuer des Joel Spazierer“ und „Idylle mit ertrinkendem Hund“ sind in viele Sprachen übersetzt. Berühmt sind seine Nacherzählungen der Sagen des klassischen Altertums, aber auch der Nibelungen. In seinen Büchern kommt Hohenems als Schauplatz immer wieder vor. Michael Köhlmeier bezeichnet sich selbst als einen „Hohenemser aus Begeisterung“.

„Wir Hohenemser“, sagt er, „sind nicht einfach, leicht hat man es mit uns nicht. Manche meinen, wir sind ein bisschen verrückt. Na und? Sicher ist: Wir sind etwas Besonderes im Land. Es gibt genug Gründe, auf uns stolz zu sein. Einer davon ist eben: Wir sind schwierig.“

Michael Köhlmeier wird im Löwensaal von Drazen Gvozdenovic auf dem Akkordeon begleitet. Eintritt frei!