A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
24.03.2015

Mein Hohenems

Mein Hohenems - Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier erzählte und sang am Montag, dem 23. März 2015, im Löwensaal über sein Hohenems.

Nach einer längeren Pause griff der international bekannte und preisgekrönte Hohenemser Schriftsteller wieder einmal zur Gitarre. Am Akkordeon begleitet von Drazen Gvozdenovic berichtete er aus seiner Kindheit und Jugend, von seinen ersten Versuchen, gemeinsam mit Reinhold Bilgeri Musik zu machen, und davon, wie er während des Studiums in Deutschland an Heimweh erkrankte („Z‘Vorarlberg do ischt as guat und i hock in Frankfurt“) und warum er nun aus Hohenems nie wieder wegziehen möchte. Nach der Pause sangen dann alle Konzertbesucher/innen im übervollen Löwensaal die heimliche Landeshymne mit: „Oho Vorarlberg, bischt zwar als Land ein Zwerg …“. Damit kam Köhlmeier in seiner Erzählung dann auch in der Gegenwart an und stellte erste Bezüge zur aktuellen politischen Situation her. Für das letzte Lied („Mir Hohenemser sind dia bsundrigschta im Land …“), das er als Zugabe sang, hatte Michael Köhlmeier noch zwei Strophen hinzugedichtet. In einer stellte er sich schützend vor seinen Freund Hanno Loewy („… und wenn eu ona load tua will, denn nend mia des persönlich und koan vo üs hebt denn still“) und in der zweiten sicherte er Bürgermeister DI Richard Amann seine Unterstützung zu („Richard do isch mine Hand“), worin ihm der Saal mit Standing Ovations beipflichtete.