A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
21.06.2016

Konzertprojekt: „Die Wanderer“

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, findet ab 19 Uhr ein einzigartiges Konzertprojekt im Salomon-Sulzer-Saal statt.

Anlässlich der Wiederentdeckung ehemals bekannter Werke des legendären Komponisten und Kantors Salomon Sulzer, seiner Söhne Josef und Julius Sulzer sowie der einzigartigen musikalischen Freundschaft zwischen ihm und Franz Schubert, werden von namhaften Künstler/innen diverse Werke zum Besten gegeben.

Salomon Sulzer

Salomon Sulzer, 1804 in Hohenems geboren, gilt weltweit als der Begründer und wichtigste Repräsentant des modernen Synagogengesangs. Er wuchs in Vorarlberg auf und wirkte ab 1820 als Kantor in Hohenems. 1825 kam er nach Wien, wurde Vorbeter und später Oberkantor. Seine Stimme wurde in kurzer Zeit weit über die Grenzen Wiens bekannt. Salomon Sulzer setzte alte jiddische Melodien in Choräle um, führte die deutsche Sprache für den Gottesdienst ein, baute einen Synagogenchor auf und komponierte Lieder im Stil der Wiener Klassik. Auf Verlangen namhafter jüdischer Gemeinden Europas und Amerikas gab er 1838 das in der jüdischen Musikliteratur wegweisende jüdische Liederbuch „Schir Zion“ heraus. Sulzer war bekannt als Freidenker und politisch engagierter Künstler. Zu seinen Freunden und Bewunderern zählten Liszt, Meyerbeer, Paganini und Schumann. Eine besonders enge Freundschaft verband ihn mit Franz Schubert. Salomon Sulzer war es, der zahlreiche legendäre Schubert-Werke zur Uraufführung brachte. Viele Kompositionen, die uns heute allen vertraut sind, erklangen erstmals mit der Stimme von Salomon Sulzer. Schuberts wahrscheinlich bekanntestes Lied um das Thema „Der Wanderer“ wurde durch Sulzers Gesang berühmt.

Mitwirkende Künstler sind: Prof. Lorne Richstone – Musikalische Leitung; Veronika Dünser – Alt; Shira Karmon – Sopran; Liina Leijala – Violoncello; Hiba Awad, Sama Shafea und Rita Tawil – Gesang; Karl Kronthaler – Einstudierung, Begleitung; Petra R. Klose – Projektorganisation

Weitere Informationen und Reservierung unter Tel. 05576/73989-0 oder E-Mail office@jm-hohenems.at