A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
19.10.2016

„Übrig“ verlängert

„Übrig“ verlängert

Die derzeitige Sonderschau im Jüdischen Museum „Übrig“ wird bis Sonntag, 19. Februar 2017, verlängert.

Zum 25. Geburtstag des Jüdischen Museums Hohenems lädt dieses zu einem Blick in die Bestände. Seit einem Vierteljahrhundert sammelt das Museum Zeugnisse jüdischer Geschichte in Vorarlberg, Tirol und im weiten Bodenseeraum. Manche dieser Objekte sind aufgeladen mit widersprüchlichen Deutungen, mit Inbesitznahmen und Verleugnungen. Mit der Ausstellung „Übrig“ gibt das Museum Einblick in den Reichtum unterschiedlicher Formen des Erinnerns und Vergessens.

Zur Ausstellung ist auch ein Katalog erschienen: „Übrig. Ein Blick in die Bestände“, herausgegeben von Dr. Hanno Loewy und Dr. Anika Reichwald, Bucher Druck und Verlag Hohenems, ISBN 978-3-99018-311-3

Auf dem Rahmenprogramm zur Ausstellung stehen neben Kinoabenden im Spielboden in Dornbirn mehrere Veranstaltungen im Museum selbst:

  • Dienstag, 25. Oktober 2016, 19.30 Uhr: „Broken German“ – Lesung und Gespräch mit Tomer Gardi (Tel Aviv).
  • Sonntag, 6. November 2016, 11.30 Uhr: Kuratorenführung mit Dr. Anika Reichwald 
  • Donnerstag, 10. November 2016, 19.30 Uhr: „z. B. Das Fahrrad von Markus Silberstein“ – Ein Gespräch mit Jacques Picard (Zürich) über die Überreste von Fluchtgeschichten, nachrichtenlosen Konten und verweigertem Asyl.
  • Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19.30 Uhr: „z. B. Der Liebesbrief – der Diebesbrief“ – Ein Gespräch mit Dr. Eva Grabherr und Dr. Wolfgang Scheffknecht über einen Brief mit zwei Seiten.
  • Sonntag, 5. Februar 2017, 11.30 Uhr: Kuratorenführung mit Dr. Anika Reichwald

Details auf www.jm-hohenems.at