A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.04.2015

Große Schritte bei innen.stadt.leben

Innenstadt

Der Baustart für das erste Baufeld ist für Herbst 2015 geplant. Zuvor schon startet die „Arbeitsgruppe Schlossplatz“.

Mit großen Schritten schreitet das Bürgerbeteiligungsprojekt innen.stadt.leben zur Gestaltung der Innenstadt voran. Zeitgleich mit der vertieften Ausarbeitung des Gesamtprojekts war das Architekturbüro Lohrer-Hochrein gefordert, die Detailplanung für das erste Baufeld zu entwerfen.

Erstes Baufeld – Baustart im Herbst

Das erste Baufeld reicht vom Rathaus (Kaiser-Franz-Josef-Straße 4) bis zum Nebengebäude Kaiser-Franz-Josef-Straße 2 (Stadtpolizei) und dient gleichermaßen als Auftakt für die Gestaltung der gesamten Innenstadt wie als Pilot für das Gesamtprojekt. Zum ersten Mal wird man den einheitlichen Bodenbelag aus Stein und die Möblierungselemente wirklich „in Natura“ sehen. Sollte noch Handlungsbedarf bestehen, können eventuelle Änderungen in die nächsten Baufelder einfließen. Ab Mittwoch, dem 15. April 2015, liegen zwei empfohlene Steinmuster neben dem Rathaus, zu denen die „Arbeitsgruppe Innenstadt“ Rückmeldungen geben wird und aus denen die zuständigen Gremien der Stadt die bevorzugte Variante wählen werden. Die Probesteine sind zwei Zentimeter dick. Die Originale werden je nach der zu erwartenden Beanspruchung zwölf oder 16 Zentimeter stark sein. Noch vor dem Sommer wird die technische Ausschreibung erfolgen. Der Baustart ist für September vorgesehen.

Aufruf für „Arbeitsgruppe Schlossplatz“

Schlossplatz

Parallel zur weiteren Bearbeitung der nächsten Baufelder in der Innenstadt startet noch vor dem Sommer die Arbeitsgruppe zur Gestaltung des Schlossplatzes. Mitwirken werden Anrainer/innen und Interessensvertreter/innen. Alle weiteren interessierten Hohenemser/innen sind herzlich eingeladen, sich bei der Entwicklung dieses zentralen Platzes einzubringen. Je nach Anzahl der Interessierten wird die Methodenwahl der Arbeitsgruppe erfolgen. Die Umsetzung des Schlossplatzes ist ab 2019 vorgesehen, die Arbeitsgruppe wird also die nächsten vier Jahre aktiv sein.

Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte bis 7. Mai unter E-Mail innen.stadt.leben@hohenems.at oder Tel. 05576/7101-1413 bei der Projektleiterin DI Gudula Pawelak. Die Projektverantwortlichen freuen sich über viele Mitwirkende.

Neue Lenkungsgruppe

innen.stadt.leben

Aufgrund der Gemeindewahlen 2015 wird sich die Zusammensetzung der Lenkungsgruppe innen.stadt.leben ändern. Ihre zentrale Aufgabe ist die Prozesssteuerung aller Arbeitsgruppen bzw. die Sicherstellung der Einbindung der notwendigen weiteren städtischen Gremien für die Entscheidungsfindung. Anfang Mai startet die Lenkungsgruppe in neuer Zusammensetzung.

Jüdisches Viertel wird 2016 umgesetzt.

Jüdisches Viertel

Bereits parallel zum Baustart des ersten Baufelds im Herbst wird sich die „Arbeitsgruppe Innenstadt“ mit dem nächsten Baufeld beschäftigen. Ausgewählt wurde letztes Jahr aus mehreren fachlichen Gründen das Jüdische Viertel. Neu zur „Arbeitsgruppe Innenstadt“ werden rechtzeitig die betroffenen Anrainer/innen eingeladen. Je nach Interesse wird in Kleingruppen oder einer größeren Gruppe weiter gearbeitet.