A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.09.2016

Mobilwoche 2016 – auch in Hohenems

Mobilwoche 2016 – auch in Hohenems
e5-Teamleiterin Anna Waibel, MSc und der politische Energiereferent Umweltstadtrat Günter Mathis

Unter dem Motto „Probier amol“ konnte während der vorarlbergweiten Mobilwoche 2016, die vom 3. bis 11. September stattfand, um elf Euro eine Fahrkarte für sieben Tage, gültig in ganz Vorarlberg, erworben werden.

Außerdem gab es eine Faltrad-Testaktion und eine Schnitzeljagd für die ganze Familie. Ziel der Mobilwoche war es, die Bevölkerung dazu zu motivieren, möglichst viele Wege klimaschonend mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad, oder zu Fuß zurückzulegen. Weitere Informationen unter www.vorarlberg.at/mobilwoche.

Stadt Hohenems aktiv

e5-Logo

Auch die Stadt Hohenems beteiligte sich an der Aktionswoche: Am Schlossplatz wurde eine Fahne gehisst, mit der Aufschrift „Gib deinem Auto öfter frei“. Am vergangenen Donnerstag, dem 8. September, war das e5-Team außerdem mit seinem Infostand am Wochenmarkt zu sehen – natürlich unter dem Motto Mobilität: Neben den gewohnten e5-Geschenken und Infomaterialien zu Energie- und Umweltschutz freuten sich die Besucher/innen über kostenlose Smartphone-Halterungen für das Fahrrad mit Radwege-App, Sattelüberzüge fürs Fahrrad, Zuckerl, Aufkleber und Luftballons im Mobilwochen-Design, Buspläne und Radkarten. Vor dem Rathaus konnte außerdem das Carsharing-Auto von e5-Teammitglied Patrick Kalin, verhängt mit einem Transparent mit der Aufschrift „Mein Auto hat heute frei“, bestaunt werden.

Carsharing – Auto teilen

Carsharing steht dafür, günstig Auto zu fahren, statt teuer eines zu besitzen und dabei die Umwelt zu schonen! Carsharing ist eine Möglichkeit, ein Fahrzeug gemeinsam und wirtschaftlich zu nutzen. Denn Autos kosten vor allem dann unverhältnismäßig viel, wenn diese nicht betrieben werden. Daher ist Carsharing vor allem bei „Wenigfahrer/innen“ eine kostengünstige Alternative zum Auto bzw. zum Zweitauto. Das Carsharing wird gemeinnützig und ohne die Erwirtschaftung von Gewinnen betrieben. Da Ressourcen gespart werden, wird außerdem die Umwelt geschont. Die CARUSO Carsharing Genossenschaft ist ein „social business“, mit dem Anliegen, Mobilität nachhaltig zu gestalten, indem den Mitgliedern Serviceleistungen für Carsharing zur Verfügung gestellt werden. Wer sein Auto gerne mit anderen teilen möchte, kann dies ganz unkompliziert über die Website und ein App organisieren. Weitere Infos auf www.carusocarsharing.com oder per E-Mail unter info@carusocarsharing.com.

Carsharing Nibelungen

Im Hohenemser Herrenried besteht bereits eine private Carsharing Gruppe, die gerne weitere Mitglieder willkommen heißt. Tarife: 0,40 € / km + 1,00 € / Stunde, Abrechnung monatlich, Kaution: Einmalig 100 Euro, keine Mitgliedsgebühr. Im Preis inkludiert: Treibstoff, Vollkasko, Reparaturen, Unterhalt. Das Fahrzeug kann jederzeit, sofern nicht gebucht, reserviert und abgeholt werden. Reservierungen erfolgen über die Website bzw. das Mobile-App von Caruso mit inkludiertem Onlinekalender. Persönliche Übergaben sind nicht notwendig, die Fahrzeugschlüssel sind für Mitglieder zugänglich deponiert.
Kontakt: Patrick Kalin, Nibelungenstraße 23, E-Mail carsharing.nibelungen@gmx.at, www.carusocarsharing.com oder www.facebook.at/carsharingnibelungen

Dokumente