A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
20.10.2015

Erfahrungsaustausch der e5-Gemeinden

Stadtrat Martin Buder im Gespräch
e5

Am Donnerstag, dem 15. Oktober 2015, fand von 16 bis 19 Uhr das zweite e5-Erfahrungsaustauschtreffen in diesem Jahr im Feuerwehrhaus statt.

Als jüngstes Mitglied der e5-Familie war es für die Stadt Hohenems eine besondere Ehre, als Gastgeberin auftreten zu dürfen. Geladen waren alle Bürgermeister/innen, e5-Teamleiter/innen und politischen Energiereferent/innen der Vorarlberger e5-Gemeinden. Der Einladung folgten rund 40 Personen, darunter auch Bürgermeister DI Richard Amann, Energiereferent und Umweltstadtrat Martin Buder sowie e5-Teamleiterin und Umweltreferentin Anna Waibel, MSc.

Zu Beginn berichtete Karl-Heinz Kaspar, MSc, Leiter des e5-Programms am Energieinstitut Vorarlberg, von wichtigen Neuerungen und Projekten im Jahr 2016. Im Anschluss stellten e5-Teamleiter „Best-Practice“-Beispiele aus ihren Gemeinden vor, ehe Dipl. Natw (ETH) Markus Niedermair vom Land Vorarlberg über die Energiesparoffensive 2020 referierte und die wichtigsten Anknüpfpunkte für Gemeinden erläuterte.

Nach den Vorträgen fanden Workshops zu den Projekten 2016 statt. Zum Ausklang wurden kulinarische Köstlichkeiten vom Hofladen des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums serviert. Brötchen, Kuchen und Süßmost – natürlich alles biologisch und aus Hohenems – wurden von Schüler/innen zubereitet.

Ganz im Sinne des e5-Programmes wurde das Erfahrungsaustauschtreffen durch das Programm „ghörig feschta“ vom Umweltverband zertifiziert. Das bedeutet nachhaltige Veranstaltungen mit mehr Qualität für die Besucher/innen und unsere Umwelt mit wenig Abfällen, feiner Verpflegung, bewusster Mobilität und sozialer Verantwortung. Weitere Informationen unter www.ghoerig-feschta.at