A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.08.2015

Standortwechsel bringt zahlreiche Vorteile

Viel Platz für die Kinder, sich frei zu entfalten.
Bürgermeister DI Richard Amann, Stadträtin Angelika Benzer, Gertraud Gächter und Ing. Reinhard Peter mit dem Leiter der Lebenshilfe-Werkstätte Jürgen Feistenauer (Mitte).

Der Kindergarten Schlossbergpark wird derzeit in die Eisplatzstraße verlegt.

Im Garten der Lebenshilfe errichtet die Stadt Hohenems in diesen Sommerferien einen ebenerdigen Kindergarten in Modulbauweise. Der Kindergarten Schlossbergpark befand sich im ersten Stock. Der pädagogisch so wichtige Zugang ins Freie und zur Natur war nur eingeschränkt möglich. Im Gegensatz dazu bietet der Lebenshilfegarten mit Bäumen hervorragende Möglichkeiten für Spiel und Bewegung im Freien.  

Schon bei der Einrichtung sowohl des Waldkindergartens im Jahr 2008 als auch des Hofkindergartens, der nun seit drei Jahren auf dem Gelände des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums besteht und mit dieser Bildungseinrichtung eng kooperiert, zeigte Hohenems pädagogische Innovationskraft. Auch beim Kindergarten Eisplatzstraße werden neue Wege beschritten. Kindergarten und Lebenshilfe-Werkstätte werden nicht nur nebeneinander sein, sondern diese Nachbarschaft ermöglicht es auch, eng zu kooperieren. Inklusion, also das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, wird so möglich.

Bürgermeister DI Richard Amann, Stadträtin Angelika Benzer und Kindergartenreferentin Gertraud Gächter ließen sich dieser Tage von Projektleiter Ing. Reinhard Peter, Abteilung Hochbau, den Baufortschritt erläutern. Errichtet werden Räumlichkeiten für eine Kindergartengruppe mit einem Gruppenraum, Garderobe, sanitären Anlagen, einem Büro und Nebenräumen. Anfang dieser Woche wurde gerade das Parkett verlegt. Die Inneneinrichtung wird vom Schlossbergpark übernommen.

Für den Kindergarten wurden rund 340 Quadratmeter gepachtet. Darüber hinaus kann der große, abgegrenzte Garten der Lebenshilfe mit rund 1.400 Quadratmetern mitbenutzt werden.