A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
03.05.2016

Familienspielefest

Vielfältiger Spaß für Eltern und Kinder
Bürgermeister Dieter Egger (4. v. l.) und Familien- und Jugendstadträtin Angelika Benzer (r.) zeigten sich begeistert.

Bereits zum neunten Mal fand das vom städtischen Familienreferat organisierte Familienspielefest für Hohenemser Kinder zwischen zwei und zehn Jahren statt.

Dabei wurde auch heuer erneut eine Menge an Bewegung, Spiel und Spaß geboten. Das Team um Vera Landl baute in der Turnhalle der Mittelschule Herrenried einen Funpark aus elf Stationen auf, der aktiv von den Kindern genutzt wurde. Diese Stationen verlangten den größeren Kindern einiges an Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen ab und boten den kleinen Spielefestbesucher/innen die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben.

Mut erforderte etwa das Schwingen an den Tauen oder das Klettern an der Sprossenwand und auf Stangen, während das Balancieren auf der Slackline, über Langbänke oder die Hängebrücke der Gleichgewichtsschulung diente. Gebastelt, geknetet und gemalt wurde an den Ständen der Tagesmütter, der Hilfsorganisation „Rettet das Kind“ und am Kinesiologie-Stand. Nicht fehlen durfte natürlich auch die bei Kinderfesten obligatorische Kinderschminkstation, die von der Offenen Jugendarbeit Hohenems betrieben wurde. Jede volle Stunde las eine Märchenfee im Märchenzelt phantasievolle Geschichten vor.

Mitglieder der Jugendrotkreuzgruppe Götzis erläuterten interessierten Kindern die Grundsätze der Ersten Hilfe und schminkten sie mit übel aussehenden Wunden und Verletzungen, mit denen die Kinder ihre Erziehungsberechtigten erschrecken konnten. Für den kleinen Hunger gab es zwischendurch frische Apfelschnitze. Die Bewirtung mit frisch zubereiteten Speisen hatten erstmals die Hohenemser Pfadfinder übernommen. Schließlich gratulierten Bürgermeister Dieter Egger und die für Familien, Kinder und Jugend zuständige Stadträtin Angelika Benzer Vera Prantl und ihrem Team zu einem mustergültigen Ablauf des Familienspielefestes.