A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.04.2016

Eine Schule mit besonderem Flair

v. l. Bildungsstadträtin Mag. Patricia Tschallener, Schulleiterin Sonja Walser und Bürgermeister Dieter Egger

Am Montag, dem 18. April 2016, waren Bürgermeister Dieter Egger und Bildungsstadträtin Mag. Patricia Tschallener zu Gast in der Privatschule LernART in der Lustenauer Straße.

Anlass war die Auszeichnung der Schule als Sieger des Projektwettbewerbs „ARTig und frei“ des Vorarlberger Kulturservice (vks).
Beim Betreten des Gebäudes erkennt niemand gleich, dass es sich um eine Schule handelt. Im Gang ist es still und dabei kann eine ganz besondere Atmosphäre wahrgenommen werden. Ein Blick nach links, ein Blick nach rechts, alles ruhig. Von oben klingt ein zartes Gemurmel durch, das den Stimmen nach auf Kinder schließen lässt.

Dort angekommen betritt man einen Raum, in dem einige Kinder im Volksschulalter konzentriert an ihren Tischen sitzen und arbeiten. Andere wiederum sind am Boden ganz vertieft mit Montessori-Material beschäftigt. Fragen und Antworten, sofern diese für die Kinder notwendig sind, werden im Flüsterton ausgetauscht.

Die Atmosphäre wirkt entspannt, die Räume sind themenspezifisch ausgestattet, die Kinder fleißig. Selbstmanagement ist das Stichwort von und für Montessori-Pädagogik.
Derzeit werden 22 Kinder aus den unterschiedlichsten Regionen Vorarlbergs von vier Pädagoginnen tagtäglich beraten, begleitet und beim Lernen unterstützt.

Die Schulordnung besteht aus lediglich drei wesentlichen Grundregeln, in denen es darum geht, Ruhe einzuhalten, sich selbst und auch andere zu achten und wertzuschätzen. Es ist eine besondere Stimmung spürbar in den Räumen, in denen die Kinder unterschiedlichen Alters themenspezifisch arbeiten, lernen und erfahren. Die Privatschule LernART ist komplett anders als viele andere Schulen und trägt dadurch maßgeblich zu einer vielfältigen Bildungsmöglichkeit in Hohenems bei.