A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
16.11.2021

7. Dan für Walter Marte


Walter Marte wurde vom Österreichischen Judoverband kürzlich der 7. Dan verliehen. Am Donnerstag, dem 11. November 2021, war Walter zu Gast im Rathaus, wo auch Bürgermeister Dieter Egger und Sportstadtrat Markus Klien seine Leistungen würdigten und ihm ein kleines Präsent seitens der Stadt überreichten.

Dangrade (Schwarzgurt) können in Österreich im Judosport bis zum 6. Dan mit einer Prüfung erreicht werden, welche aus einer theoretischen sowie einer sehr umfangreichen praktischen Prüfung besteht.
Weitere Grade werden nur über verdienstvolle Tätigkeiten verliehen. Der Vorarlberger Judoverband hat für Walter Marte beim Österreichischen Judoverband um die Verleihung des 7. Dan angesucht und dieser musste beim Internationalen Judoverband eine Zusage einholen, die auch gewährt wurde.

In Vorarlberg gibt es zwei Personen, denen diese große Ehre bisher zuteilwurde: Walter Marte aus Hohenems und Franz Mühlböck aus Feldkirch.
Über die Jahre hinweg haben die Ämter, die Walter innehatte und teilweise noch hat, zu dieser verdienstvollen Ehrung beigetragen: Prüfungsreferent, Kampfrichter, Wettkampfleiter, Ausbildungsreferent, Vizepräsident des Vorarlberger Judoverbands und in Kürze 20 Jahre Dankollegiumsvorsitzender in Vorarlberg.
Durch seine Führung und Vorbereitung haben viele Vorarlberger Judoka positive Danprüfungen abgeschlossen und dürfen sich auch aufgrund Walters großen Einsatzes Danträger nennen.

„Ohne den verdienstvollen Einsatz und die vielen unentgeltlichen Stunden, die er für die Ausbildung seiner Schützlinge aufgewendet hat, hätten wir in Hohenems nicht die Vorarlberger ‚Danhochburg‘: Zwei weitere Personen mit dem 6. und zwei Personen mit dem 5. Dan. Diese Ehrung Walters steht für seinen über die Jahre hinweg getätigten verdienstvollen Einsatz für den Judosport und das Weitergeben von fachlichem Wissen an seine Judokollegen“, so Judoclub-Obfrau Sieglinde Rüdisser.