A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
20.07.2021

Starkniederschläge am Wochenende



Die heftigen Starkniederschläge am vergangenen Wochenende verursachten wiederum Schäden im Hohenemser Gemeindegebiet.

Stark in Mitleidenschaft gezogen wurden die Schuttannenstraße im Bereich Kreiersalp und einige Güterwege. Bei der Schuttannenstraße sind Fahrbahnschäden zu verzeichnen, da die Entwässerungseinrichtungen an ihre Kapazitätsgrenzen kamen.

Der Güterweg Gsohl ist im Bereich der Alpe Gsohl über eine Länge von 20 Meter talseitig weggebrochen. Dieser ist somit mit zweispurigen Kraftfahrzeugen für eine längere Zeit nicht mehr befahrbar. Aufgrund des Schadensausmaßes und der ungünstigen Topografie dauert die Wiederrichtung dieses Streckenabschnittes einige Wochen.
Für Fußgänger und Biker besteht noch die Möglichkeit der Benutzung.

Berechtigte Überlieger der Alpe Gsohl, wie z.B. Emser Hütte, Alpe Schönermann, die Alpe Gsohl selbst und Privatwaldbesitzer, haben Ausweichmöglichkeiten über Schuttannen, Millrütte oder Ebnit.

Bei einigen Wanderwegen sind auch leichte Schäden, wie verlandete Erd- und Geröllmassen, Unterspülungen oder Rutschungen zu verzeichnen, beispielsweise der „Alte Gsohlweg“, Wege im Bereich Schlossberg etc.

Sehr gut bewährt haben sich die neu errichteten Geschiebestausperren in der Ledi, Finsternau und Pelzreute.

Die Stadt Hohenems ist bemüht, kurzfristig das gesamte Schadensaumaß zu erfassen und Schäden umgehend zu beheben und somit für eine funktionierende Infrastruktur zu sorgen.