A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
25.05.2021

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie Radetzkystraße hören?


Was haben Sie zwischen Gasthof Hirschen und Gasthaus Schiffle schon erlebt? Gibt es eine Geschichte, die Sie mit dieser Straße verbinden?

Das Jüdische Museum Hohenems eröffnet am 17. Oktober 2021 seine neue Ausstellung „Am Rand. Zusammenleben in der Untergasse“. In dieser Ausstellung wird auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Stadtviertels entlang der heutigen Radetzkystraße, ehemals Untergasse, geblickt.

Mit diesem Teil von Hohenems sind viele persönliche Geschichten und Episoden verbunden, die für diese Ausstellung nun gesammelt werden. Egal, ob es sich um lustige, traurige, abenteuerliche oder ganz alltägliche Erinnerungen handelt – erinnern Sie sich und teilen Sie Ihre Geschichte mit!

„Melden Sie sich einfach per E-Mail an erinnerung@jm-hohenems.at oder telefonisch unter Tel. 05576/73989-0. Wir vereinbaren dann einen Termin für ein persönliches (und natürlich Corona-konformes) Gespräch. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Geschichte!“, heißt es seitens des Jüdischen Museums.

www.jm-hohenems.at

Foto: Dietmar Walser