A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.07.2021

Poligonale – zeitgenössisches Theater in Hohenems

v. l. Bürgermeister Dieter Egger, Kulturreferentin Elisa Rosegger, Thomas A. Welte, Kulturstadträtin Erika Kawasser
Pressekonferenz Poligonale

Vielfalt und Innovationskraft im Theaterbereich – dafür steht Poligonale, das neue zeitgenössische Theater-Festival in Hohenems. Kuratiert wird das Projekt vom Künstler*innen Kollektiv Ensemble X.

Das Motto für den Hohenemser Kultursommer lautet „Bühne frei“. Thomas A. Welte und sein Ensemble sind der Einladung gefolgt und haben ihre Zelte nun in der Hohenemser Innenstadt aufgeschlagen.

400 Jahre Hohenemser Theater

„Die Hohenemser Theatertradition geht bis ins 16. Jahrhundert zurück und besteht bis heute – es freut mich besonders, dass die Poligonale mit ihrem Fokus auf das zeitgenössische Theater diese Bühnen-Vielfalt in Hohenems nun bereichert. Mit der Masterclass für Nachwuchsautoren beginnt auch in diesem Bereich eine intensive Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Vorarlberg, die wir in Zukunft noch verstärken wollen“, so Bürgermeister Dieter Egger.

An insgesamt 14 Terminen (Premiere ist am 29. Juli 2021) wird das Festival im Innenhof der Volksschule Markt zu erleben sein – und das genreübergreifend. So wird nicht nur das Stück „Die Puppenspielerin“ uraufgeführt, sondern auch ein Online-Live-Mini-Theaterstück vorgeführt – mittels VR-Brille taucht man in eine neue Form der Kunst ein. „Große Töchter“, ein Gastspiel des Kollektivs Herold Fliri, wird an zwei Abenden der Poligonale zu sehen sein und sich dokumentarisch wie satirisch mit der „geschlechtsneutralen“ Version der Bundeshymne auseinandersetzen.

„Die Bevölkerung wird durch direkte Begegnungen mit der Theatergruppe ein Teil dieses Formats. Diese Einbindung lässt die Hohenemserinnen und Hohenemser das Theater in einem neuen Format erfahren und trägt dazu bei, dass auch ein sehr moderner Zugang wie die Poligonale in Hohenems etabliert wird“, so Kulturstadträtin Erika Kawasser.

Komik und Extravaganz im Austausch

So beschreibt sich das Ensemble X rund um Thomas A. Welte selbst. Das rein professionelle Künstler*innen Kollektiv lässt seine kreative Arbeit und spielerische Ausdrucksweise im beständigen gemeinschaftlichen Austausch stattfinden.

So wird es neben der Bühnenkunst auch Masterclasses für Nachwuchsautoren geben, um so die Möglichkeit zur Weiterentwicklung der Materie zu ermöglichen. Ebenso der Austausch mit dem Publikum, in einem Raum zwischen Bühne und Parkett, zeugt von einem neuen und ungewöhnlichen Zugang zur Materie und zum Medium Bühne an sich.

Das Theaterfestival Poligonale findet 2021 erstmalig statt. Es wird vom Ensemble X gemeinsam mit der Stadt Hohenems und in Kooperation mit dem Literaturhaus Vorarlberg sowie literatur.ist organisiert.

Aktuelle Informationen unter: https://poligonale.com