A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
22.04.2021

Nimm dir ein Stück vom Glück!

Foto: mohap
Foto: mohap
Foto: mohap

In der Hohenemser Marktstraße möchte die Stadt Hohenems in den nächsten Wochen mit Glücksimpulsen im „ZwischenZeitRaum“ überraschen.

Seit Dezember werden leerstehende Schaufensterflächen – der „ZwischenZeitRaum“ – in der Hohenemser Marktstraße mit Kunst, Kultur und kreativen Inspirationen bespielt. Drei dieser Schaufenster werden für die kommenden Wochen zu sogenannten „Glücksfenstern“. Unter dem Motto „Nimm dir ein Stück vom Glück“ machen die beiden Kreativgestalterinnen Julia Beck und Verena Marte von „mohap – moments of happiness and possibilities“ auf das Weltglück aufmerksam. Im „ZwischenZeitRaum“ wollen sie Menschen positiv überraschen, verbindende Momente schaffen und vor allem Freude im Alltag bereiten: „Wir sollten jeden Tag dafür dankbar sein, dass wir in einer so wundervollen Umgebung leben dürfen. Die COVID-Pandemie hat uns leider vor große Herausforderungen gestellt und viel von uns abverlangt. Der erste Lockdown hat anfänglich sogar bei vielen Menschen Glücksmomente durch das Runterfahren, die Ruhe und den bewussteren Umgang mit unseren Mitmenschen ausgelöst. Mit dem Projekt ‚Nimm dir ein Stück vom Glück‘ möchten wir über einen kreativen Weg auf das Wohlbefinden und die Achtsamkeit aufmerksam machen und mit ein paar Glücksimpulsen überraschen“, sagt Bürgermeister Dieter Egger.

Weltglück – eine Geschichte

Im Jahr 2012 wurde von der UNO der „Internationale Tag des Glücks“ beschlossen, der nun seit 2013 am 20. März einen festen Platz im Kalender findet. Dadurch entstand eine weltweit gemeinnützige Bewegung, die darauf aufmerksam machen will, dass Wohlstand über das Materielle hinausgeht. Der damalige UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon sagte: „Wir brauchen ein neues Paradigma für die Wirtschaft, welches die Gleichwertigkeit der drei Nachhaltigkeitssäulen beachtet. Wohlergehen in puncto Sozialem, Wirtschaft und Umwelt sind nicht voneinander zu trennen. Zusammen definieren sie das globale Brutto-Glück.“ (Quelle: www.dayofhappiness.net)

„Die farbenfrohe Gestaltung des ‚ZwischenZeitRaums‘ fügt sich sehr gut in der Atmosphäre der Marktstraße ein. Bei diesem Projekt gefällt mir, dass man selbst zum Nachdenken angeregt wird und Glücksimpulse an Mitmenschen weitergeschenkt werden können. Bedanken möchten wir uns auch bei den Eigentümern, dass sie uns ihre Flächen zur Verfügung stellen und Kunst- und Kulturprojekte in einem derartigen Rahmen umgesetzt werden können“, so Kulturstadträtin Erika Kawasser.

Gerade in diesen anhaltend schwierigen Zeiten möchten wir den Zusammenhalt in unserer Stadt unterstützen: Nimm auch Du dir ein Stück vom Glück – in der Marktstraße 8, 17 und 21!