A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
04.03.2021

Hohenems bekommt „Aron-Tänzer-Platz“

Aron-Tänzer-Platz

In Erinnerung an die Jüdische Gemeinde Hohenems, im Besonderen zum ehrenden Andenken an Aron Tänzer beschloss die Hohenemser Stadtvertretung am Dienstag, dem 23. Februar 2021, mehrheitlich mit 35:1 Stimmen (Gegenstimme: Steinbruch-Gegner), den Bereich vor dem Jüdischen Museum als „Aron-Tänzer-Platz“ umzubenennen.

Aron Tänzer war in der Zeit von 1896 bis 1905 in Hohenems als Rabbiner tätig. Anlässlich seines 150. Geburtstags wurde der Wunsch der Benennung eines „Aron-Tänzer-Platzes“ an Bürgermeister Dieter Egger herangetragen.

„Mit diesem Schritt möchten wir das Andenken von Aron Tänzer in Hohenems ehren. Das einzigartige Wirken und das historische Erbe, das er mit dem ‚Aron-Tänzer-Archiv‘ geschaffen hat, sind eine historisch und kulturell äußerst wertvolle Hinterlassenschaft“, so das Stadtoberhaupt.

Uri Tänzer, der Enkelsohn von Aron Tänzer, der aus New Jersey (USA) an der digitalen Geburtstagsfeier teilnahm, zeigte sich sichtlich gerührt und bedankte sich beim Bürgermeister für dieses wertschätzende Geschenk.

Zur Person

Aron Tänzer galt als jüdischer Reformer, engagierter Volksbildner und setzte sich für viele Themen des gesellschaftlichen Lebens in Hohenems ein. Er gründete unter anderem den „Bildungsclub Hohenems“, ein Verein für Erwachsenenbildung, in dem er Vorträge über Literatur und Geschichte hielt.

Darüber hinaus publizierte er zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten. Sein im Jahr 1905 veröffentlichtes Werk „Die Geschichte der Juden in Hohenems“ gilt als eine der wichtigsten Grundlagen für das Jüdische Museum Hohenems.

Im Zuge seiner Recherchearbeiten musste er feststellen, dass die Akten der Gemeinde in keinem guten Zustand waren und diese wissenschaftliches Arbeiten nicht ermöglichten.

Daraufhin wurde Tänzer von Bürgermeister August Reis damit beauftragt, das Archivgut zu sichten, zu sortieren und zu dokumentieren.
Das daraus entstandene Archiv wird bis heute als „Aron-Tänzer-Archiv“ bezeichnet und häufig in historischen Forschungen zitiert.

„Für die Stadt Hohenems ist dies ein großes und bedeutendes historisches Erbe. Aron Tänzer soll nun durch die Platzbenennung auch im städtischen Raum sichtbar werden“, ergänzt Kulturstadträtin Erika Kawasser.