A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
28.05.2021

7. Hohenemser Literaturpreis: Die Jury stellt sich vor!

Renate Giacomuzzi (Foto: Renate Giacomuzzi)
Ibrahim Amir (Foto: Fero Zboray)
Hohenemser Literatur
Precious Nnebedum (Foto: Ella Börner)

Am 26. Juni 2021 wird der Hohenemser Literaturpreis bereits zum 7. Mal vergeben. Die Jury für diese im deutschsprachigen Raum sehr renommierte und in ihren Anforderungen einzigartige Auszeichnung wird heuer neu besetzt.

Mit Precious Nnebedum und Ibrahim Amir konnten zwei Persönlichkeiten der jungen literarischen Generation gewonnen werden, die ihr Wissen und Können auch in den sozialen Medien stark repräsentieren.
„Es war eine Ehre, einige dieser Texte zu meiner Favoritenliste hinzufügen zu dürfen“, so Precious Nnebedum.

Mit Renate Giacomuzzi ist eine Literaturwissenschaftlerin an ihrer Seite, die das „Gespür“ für diesen Schwerpunkt des Literaturpreises mitbringt: „Ich möchte für mein Literaturverständnis zu diesem Preis Friedrich Nietzsche zitieren: ‚Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen‘“, so Giacomuzzi.

Wichtig für die Auswahl war, neben dem schriftstellerischen auch den forschenden Blick auf die eingereichten Werke werfen zu lassen.
Die Preisverleihung des 7. Hohenemser Literaturpreises nicht-deutscher Erstsprache findet am 26. Juni 2021 sowohl vor Ort in Hohenems als auch per Livestream statt.

Weitere Infos unter www.hohenems.at/kultur!