A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
08.01.2020

Hohenemser lud zur Vorarlberg-Premiere

Auch die „GASCHT“-Schüler wohnten der Premiere bei.
Mike P. Pansi mit „GASCHT“-Direktorin Nicole Okhowat-Lehner und Jens Schönegge (Kochmeisterei).

Der Hohenemser Küchenmeister Mike P. Pansi ist nicht nur der jüngste Kochverbandspräsident seit Bestehen des österreichweiten Vereines, er ist auch der erste Vorarlberger in diesem Amt beim VKÖ.

Flagge zeigen für den Kochberuf sowie die Modernisierung und Digitalisierung des Kochverbandes voranzutreiben, sind sein Konzept. Als Initiator der Filmdokumentation „Culinary World Cup“ über den Weltmeister-Triumph der österreichischen Jungköche, lud er Ende des Jahres 2019 zur Filmpremiere ins Cineplexx Hohenems ein. Den Sektempfang führten Schüler der neuen Tourismusschule „GASCHT“ durch. Neben WM-Trainer Philipp Stohner und Michael Ploner vom Weltmeisterteam waren auch zahlreiche weitere Premierengäste nach Hohenems gekommen.

Über 2.000 Köche aus 75 Nationen sind im Dezember 2018 angetreten, um sich den „heiligen Gral der Köche“ beim „Culinary World Cup“ in Luxemburg zu holen. Die „Underdogs“ aus Österreich verwiesen die Skandinavier und Schweizer auf die Plätze und tragen bis 2022 den Weltmeistertitel. Starköche wie Roland Trettl, Johann Lafer und Hans Neuner zollten der Leistung filmisch Respekt. Der spannende Film begeisterte das Publikum.

Präsident Mike P. Pansi: „Wir zeigten Spitzensportniveau, der Film ist Dokument unserer Präzision und Leidenschaft, und Imagewerbung für unser Tourismusland auf allerhöchstem Niveau!“

Eine der wichtigsten Aufgaben des VKÖ ist die Förderung der Berufsjugend. Kulinarisches Aushängeschild Österreichs ist das Jugendnationalteam. Das nächste Ziel der jungen Kochtalente ist die Koch-Olympiade 2020 in Stuttgart.

Weitere Infos unter www.facebook.com/VKOENationalTeamJugend!