A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
09.09.2020

Besichtigung des neuen GRASS Kunden- und Logistikzentrums

Besichtigung des neuen GRASS Kunden- und Logistikzentrums
v. l. Marketingexperte Dieter Heidegger, Alexander Jäger (Leiter Strategischer Vertrieb und Marktentwicklung – GRASS), Andreas Marosch (Leiter Marketing – GRASS), Karlheinz Kindler (Präsident Marketing Club Vorarlberg), Bürgermeister Dieter Egger

Am vergangenen Dienstag, dem 1. September 2020, lud der Marketingclub Vorarlberg exklusiv zur Führung und zum Rundgang durch das neue GRASS Kunden- und Logistikzentrum sowie den neuen Hauptsitz am Standort Hohenems ein.

Sehr erfreulich war die große Teilnahme von Marketingclubmitgliedern, die der Einladung gefolgt waren und Einblicke in die Logistik und die Büroräumlichkeiten des neuen GRASS-Zentrums erhielten.

Hohenems ist bereits der dritte Standort in Vorarlberg und mit 70 Millionen Euro nicht nur die größte Investition der Firmengeschichte, sondern auch das größte Logistik-Bauprojekt, das jemals in Vorarlberg realisiert wurde. Die Zahlen der neuen Logistik-Drehscheibe sprechen für sich: Das elfgassige Hochregallager ragt 22 Ebenen in die Höhe, über 600 Regalsteher bieten Platz für knapp 38.000 Paletten-Stellplätze. 5.000 Tonnen Stahl wurden verbaut und die längste Fassade misst über 180 Meter. Das Gebäude mit einer überbauten Fläche von 11.150 m2 ruht auf 1.500 Pfählen, die 30 Meter in die Tiefe ragen. Zudem ermöglicht die zentrale Lage des über 50.000 m2 großen Grundstücks, direkt am Autobahnanschluss zur A14, eine gute Anbindung an das Verkehrsnetz. Aktuell werden die Strommasten auf dem Industriegelände BBA14 auf Kosten des Grundstückseigentümers ZIMA erhöht, um weitere Betriebsansiedlungen und Bebauungen auf dem Gebiet zu erleichtern – unter anderem für die neu geplante Niederlassung der Firma Meusburger.

Zusammen mit Meusburger werden dann im Endausbau zwischen 800 und 1.000 Arbeitsplätze im neuen Hohenemser Industriegebiet entstehen.

Ausblick auf Verkehrskonzept

Bürgermeister Dieter Egger gab bei der Führung auch kurz Ausblick auf das geplante, neue Verkehrskonzept an der Autobahn, welches deutliche Entlastung und Verbesserungen für Industriegebiet, Autofahrer und sogar Radfahrer bringen wird.

„Ein Dankeschön gebührt der Firma GRASS für die hervorragende Zusammenarbeit und beeindruckende Umsetzung des neuen, topmodernen Headquarters in Hohenems, welches eine beträchtliche Aufwertung für den gesamten Standort darstellt“, skizzierte das Stadtoberhaupt die weiteren Pläne.