A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
10.11.2020

Warum Laubbläser nicht immer die beste Methode sind!

Laubsauer

Jeder kann einen Beitrag gegen das Insektensterben leisten: Der Laubbläser – das Gerät zu dieser Jahreszeit. Effektiv und schnell, um große Flächen laubfrei zu bekommen. Auf Straßen und Gehwegen ja durchaus sinnvoll, aber stimmt das wirklich überall?

Ein oft vergessenes ökologisches Problem ist, dass Kleintiere (Insekten, Würmer, Käfer etc.) mit einer Geschwindigkeit mit bis zu 200 km/h durch die Luft geblasen werden – da überlebt nicht viel. Sie sind zudem auch kraftstoffbetrieben, machen Lärm und stoßen enorme Abgase aus. Von Laubsaugern gar nicht erst zu reden.
Auch die dadurch erzeugte Aufwirbelung der obersten Bodenschicht zerstört wertvollen Lebensraum inklusive Nahrung, den die Insekten gerade im Winter benötigen. Zudem ist Herbstlaub der beste Dünger fürs nächste Frühjahr, gibt Schutz vor Kälte und Austrocknung und schützt die Mikrofauna.
Warum auf Wiesen nicht einfach mal das Laub über den Winter liegen lassen oder schonend mit einem Rechen zusammentragen und unter die Sträucher schieben bzw. auch Laubhaufen z. B. für Igel belassen?

Die sanfte Methode macht eigentlich nicht viel mehr Arbeit, hilft aber viel mehr unserer Umwelt! Leiste auch Du deinen Beitrag!