A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
29.09.2020

Landesverordnung regelt Sperrstunde und Veranstaltungsbeschränkungen

Eine neue Landesverordnung, die seit Mitternacht in Kraft ist, regelt nun landesweit einheitlich sowohl die Sperrstunde als auch die Bestimmungen für die Durchführung von Veranstaltungen. Beide Regelungen gelten im gesamten Landesgebiet. Die Sperrstundenregelung von 22 Uhr gilt auch für Vereinslokale.

Eine Neuregelung betrifft Veranstaltungen mit zugewiesenen Plätzen. Diese sind – wie bereits seit einigen Tagen in den Bewilligungen der Bezirkshauptmannschaften gehandhabt - in geschlossenen Räumen mit 250 und solche im Freiluftbereich mit 500 Personen begrenzt. Eine Bewirtung unter Einhaltung der allgemein gültigen COVID-Maßnahmen im Gastronomiebereich ist möglich.

Personen, die in Vorarlberger Beherbergungsbetrieben übernachten, können künftig auch nach 22 Uhr in den gastronomischen Einrichtungen dieser Betriebe verweilen und konsumieren. „Diese Ausnahme ist sehr eingeschränkt und gilt nur für die Gruppe der Hotelgäste, die im Betrieb übernachten“, so Landesrätin Martina Rüscher. Die Verordnung tritt per Dienstag, 29. September 2020, vorerst unbefristet in Kraft. Die getroffenen Maßnahmen sollen aber nach zwei Wochen evaluiert werden.