A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.10.2020

Skulptur von Andreas Rädler am Emsbach

v. l. Günther Blenke, Andreas Rädler, Dieter Heidegger (Foto: Julie Walser)

Die 1 x 1 Meter große Plattform (1 m2 KUNST) am Emsbach, vis-a-vis des Hotel Valerian, ist für die kommenden drei Monate mit einer neuen Skulptur bestückt.

Andreas Rädler (Jg. 1968) findet die Materialien für seine Skulpturen in Bächen. Scheinbar nutzlosen, verbogenen und durchgerosteten Resten von Eisenarmierungen und -profilen gibt der gebürtige Dornbirner so eine neue Bestimmung.

Die Skulptur auf dem Quadratmeter hat den Namen „Meter“. Diese ist gefüllt mit unzähligen Fundstücken aus der Dornbirner Ach, der Bregenzer Ach und der Frutz.

Andreas Rädler beschreibt die 2012 hergestellte Skulptur wie folgt: „Die Idee, die war ja schon bekannt. Allein, das Ausmaß ihrer wollte noch bestimmt werden. So nahm ich mal Meter auf Meter. Ein einfach Blatt, dezent gedreht. Gefügt mit starren Stücken, frisch vom Bachbett und nur für ihn. So steht er da, der gute Meter. Das Tun zum Ding war konzentriert, es galt es schön zu gestalten. Nach recht viel Zeit und auch noch Müh, präsentiert er sich sehr starr und kühn.“

Weitere Infos zum Künstler unter www.wahrlich-schoenes.at!

Ein m2 KUNST

Eine private Initiative ermöglicht es Künstlern, eines ihrer Objekte für jeweils drei Monate auszustellen: Dazu wird am Emsbach in Hohenems ein m2 KUNSTraum zur Verfügung gestellt. Die Initiative ist offen für jede Kunstform, die Ausstellungsfläche ist im Freien.

Weitere Infos unter Tel. 0664/3536715, E-Mail g.blenke@hotmail.com oder www.facebook.com/einm2KUNST!

Fotos: Julie Walser