A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
06.07.2020

Kulturpicknick auf dem Hohenemser Schlossberg

Die Führung durch die Burgruine fand großen Anklang.
Der „Vorkoster“ verwöhnte mit feinsten Frühstückspezialitäten.

Der Verkehrsverein Hohenems lud, bei strahlendem Sonnenschein am Sonntag, dem 5. Juli 2020, zum 1. Vorarlberger Kulturpicknick auf die Burgwiese des Schlossbergs.

Nach dem Fußmarsch vom Hohenemser Stadtzentrum zur Burgruine wartete ein liebevoll zubereitetes Frühstücks-Picknick vom Team des „Vorkosters“ auf die Teilnehmer. Die Burgwiese, mit Blick auf die historischen Burg-Reste, ließ genug Möglichkeit für Freiraum. Das Picknick auf dem Schlossberg war das erste seiner Art. Das von „Bodensee-Vorarlberg Tourismus“ entwickelte Konzept will Gastgebern, Veranstaltern, Künstlern und Gästen Sicherheit geben und so „corona-gerechten“ Freiluft-Kulturgenuss bieten.

Der Verkehrsverein offerierte während des Picknicks einen Rundgang durch die Burgruine mit Burgbaumeister Raimund Rhomberg, inklusive einer Demonstration durch Baupolier Erik Winkler, der den auf Alt-Ems selbst gebrannten Kalk löschte. Auf der Hochburg stieß man unweigerlich auf die Kunstinstallation von Peter Wehinger. Er ist der diesjährige Künstler, der sich in den Mauern mit dem Begriff Kunst auseinandersetzt und dies auch durchaus plakativ in Frage stellt – und so zur Diskussion anregte.

Der Reinerlös des Kulturpicknicks ging in den Sanierungstopf für die Burgsanierung. Das Kulturpicknick konnte dank freundlicher Unterstützung von „Bodensee-Vorarlberg Tourismus“, dem „Vorkoster“ aus Hohenems, „Käse Moosbrugger“ aus Mäder, „Organics by Red Bull“ und der „Kaulfus Apotheke“ Hohenems durchgeführt werden.