A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
23.12.2020

Die Toten vom Bodensee: „Der Wegspuk“

Rosenthal-Villa: Kulisse für „Die Toten vom Bodensee“

Am Mittwoch, dem 30. Dezember 2020, um 20.15 Uhr wird auf ORF2 die ORF-Premiere „Die Toten vom Bodensee: Der Wegspuk“ gezeigt.

Die Folge der bekannten österreichischen Krimiserie wurde unter anderem in der Hohenemser Villa Rosenthal und im Palast gedreht:
„Dass es in Hörbranz, besonders am Grenzübergang zu Deutschland, spuken soll, ist allseits bekannt ...
An dem vermeintlich verfluchten Ort in einer verfallenen Villa wird Jakob (Robert Finster) von der Drohne einer Jugendgruppe beobachtet, als er einen stadtbekannten Bauunternehmer und angehenden Besitzer des Grundstücks bei einem heftigen Kampf tötet. Die Kommissare Hannah Zeiler und Micha Oberländer leiten umgehend die Fahndung ein und begeben sich auf eine mysteriöse Reise in die Geschichte dieses geheimnisvollen Ortes. Als der vermeintliche Täter von der jungen Anwältin Mia (Katharina Lorenz) zurück zum Tatort gebracht wird, um sich zu stellen, häufen sich die Fragen. Warum soll ihn der Bauunternehmer, zu dem Jakob keinerlei Verbindung hat, angegriffen haben? Was machte Jakob überhaupt bei der alten Villa im Wald? Und warum vertritt die angehende Schwiegertochter des Opfers ihn als Anwältin, obwohl sie an diesem Ort traumatische Erfahrungen machen musste?“