A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.08.2020

„Fest der Sinne“ in der Pfarrkirche St. Karl

Weitere Informationen unter www.arpeggione.at!

Es war ein besonderes Highlight, etwas vom Besten, das man vom Kammrorchester Arpeggione in 30 Jahren in Hohenems unter Chefdirigent Robert Bokor erlebt hat: das „Fest der Sinne“ am vergangenen Samstag in der Pfarrkirche St. Karl.

Das Publikum bedankte sich laufend mit „Standing Ovations“. Der Wettergott hatte dem Veranstalter zuvor einen großen Streich gespielt. Denn das Konzert war im Palasthof geplant, der unter tatkräftiger Mithilfe des Gesangvereins Hohenems genau nach den jetzt gesetzlichen Parametern bereits bestuhlt war. Das Konzert wurde dann den Wetterprognosen folgend in die Pfarrkirche St. Karl verlegt.

Josef Kloiber konnte in Vertretung der Präsidentin der „Freunde des Kammerorchesters Arpeggione“ Stephanie Waldburg-Zeil u. a. Bürgermeister Dieter Egger, Kulturstadtrat Johannes Drexel und weitere Vertreter des Stadtrats, die Vertreterin der Kulturabteilung des Landes Monika Johler-Hofer sowie Sponsoren, Freunde und Gönner begrüßen und sprach für die Unterstützung ein großes Dankeschön aus.

Das Orchester war mit namhaften musikalischen Künstlern aus aller Herren Länder und Vorarlberg international besetzt. Es wurden Werke von Rossini, Paganini, Verdi, Offenbach, Puccini und vieler anderer zum Besten gegeben. Der gebürtige Moskauer Geigenvirtuose Sergei Krylov verzauberte das Publikum in eine andere musikalische Welt. Ein weiterer Höhepunkt waren die Sopran-Solistin Silvia Dalia Benetta aus Vicenza (Italien) und die Mezzosopranistin Tamta Tarielashivili aus Tiflis (Georgien). Nach deren Auftritt und Zugaben gab es für das Publikum auf den Sitzplätzen kein Halten mehr.

Der Konzertabend, das kann man wohl mit Sicherheit sagen, war ein kulturelles Aushängeschild der absoluten Extraklasse für die Stadt Hohenems und wird den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben.

„Dem Verein der Freunde des Kammerorchesters Arpeggione als Veranstalter soll dies ein Ansporn für die Zukunft sein, seinem treuen Publikum solche Konzertveranstaltungen weiterhin präsentieren zu dürfen“, so Josef Kloiber abschließend.

Weitere Informationen unter www.arpeggione.at!